Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

19.04.2017 – 12:42

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Bettenhausen: Feuer von brennenden Mülltonnen griffen auf Pkw über Verdacht der Brandstiftung; Polizei sucht Zeugen

Kassel (ots)

In der Nacht zu Ostersonntag haben Unbekannte mehrere Mülltonnen in Brand gesteckt, wodurch auch ein geparkter Pkw völlig zerstört wurde. Auch eine Hauswand ist durch den Ruß stark beschädigt worden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben zur Tat oder den Tätern machen können.

Kurz nach Mitternacht hatte eine Autofahrerin an der Einmündung der Kupferhammerstraße und der Straße Am Messinghof im Vorbeifahren einen Feuerschein wahrgenommen und Feuerwehr und Polizei verständigt. Die am Tatort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ost und des Kriminaldauer-dienstes berichten, dass Unbekannte zunächst eine Altpapier- und eine Restmülltonne sowie eine Kunststoffkiste angezündet haben müssen, in der gelbe Säcke gelagert waren. Das Feuer griff auf einen Pkw Renault Megane über, der unmittelbar daneben in einer Grundstückseinfahrt abgestellt war. Sowohl die Mülltonnen als auch der Pkw brannten völlig nieder. Durch die starke Rauchentwicklung ist die benachbarte Hausfassade komplett verrußt und Regenrinnen sowie Außenrollos beschädigt worden. Der durch das Feuer entstandene Gesamtschaden wird auf etwa 50.000,-- Euro geschätzt.

Die für Brandstiftungen zuständigen Beamten des Kommissariats 11 bitten nun Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Kasseler Polizei unter 0561-9100 zu melden.

Jürgen Wolf - Erster Polizeihauptkommissar - Tel.: 0561 - 910 1008

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung