Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

23.03.2017 – 11:02

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel: Folgemeldung zur Notlandung des Kleinflugzeugs: Pilot leicht verletzt; Ermittlungen zur Ursache dauern an

Kassel (ots)

(Beachten Sie bitte auch unsere heute, um 9:51 Uhr, unter www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/3593105 veröffentlichte Erstmeldung zur Notlandung des Kleinflugzeugs.)

Die Ursache für die Notlandung des Kleinflugzeugs zwischen Espenau und Immenhausen ist derzeit noch nicht bekannt. Die Ermittlungen der an der Unfallstelle eingesetzten Beamten der Polizeistation Hofgeismar dazu dauern an. Nach ersten Erkenntnissen war das Kleinflugzeug auf dem Weg von Schweinfurt nach Hamburg und gegen 9:40 Uhr auf den Feldern zwischen Espenau-Hohenkirchen und Immenhausen notgelandet. Die Unfallstelle liegt etwa einen halben Kilometer östlich der L 3386 auf Immenhäuser Gebiet. Eine Anwohnerin aus Hohenkirchen hat die Notlandung beobachtet und daraufhin sofort Rettungskräfte alarmiert. Der 49 Jahre alte Pilot hat sich nach derzeitigem Sachstand bei dem Landemanöver glücklicherweise nur leichte Verletzungen zugezogen, sein Flugzeug war dabei beschädigt worden. Über die Schadenshöhe liegen derzeit noch keine Angaben vor.

Wir berichten nach, sobald neue Erkenntnisse vorliegen.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung