Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

03.03.2017 – 12:13

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Nord: Straßenraub: Unbekannter überfällt wehrlosen Mann; Polizei sucht nach Zeugen

Kassel (ots)

Am gestrigen Donnerstagabend ereignete sich in der Kasseler Sickingenstraße ein Raub auf einen aufgrund einer Körperbehinderung wehrlosen Mann. Der bislang unbekannte Täter hatte das 26-jährige Opfer an eine Hauswand gedrückt, ihm einen bislang unbekannten Gegenstand an die Körperseite gehalten und erfolglos nach Wertsachen durchsucht. Anschließend raubte er dem 26-Jährigen die Umhängetasche und flüchtete. In dieser hatten sich jedoch lediglich persönliche Dokumente des Opfers befunden. Die Ermittler des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 der Kasseler Kripo erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung des Falls, Hinweise auf den bislang unbekannten Täter aus der Bevölkerung zu bekommen.

Das Raubopfer hatte wenige Minuten nach der Tat, gegen 21:40 Uhr, die Polizei alarmiert. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Täter durch mehrere Streifen der Kasseler Polizei verlief anschließend ohne Erfolg. Wie der 26-Jährige am Abend in seiner Vernehmung angab, habe sich der spätere Täter zuvor im Bereich der Tankstelle an der Wolfhager Straße, Ecke Erzbergerstraße, gemeinsam mit einer anderen Person aufgehalten. Bei beiden soll es sich um dunkelhäutige Männer gehandelt haben. Als er von der Wolfhager Straße kommend zu Fuß auf dem Gehweg der Sickingenstraße in Richtung Schillerstraße entlang lief, habe er dann bemerkt, dass ihm einer der Männer folgte. Der Unbekannte habe in englischer Sprache von hinten um Hilfe gebeten, weshalb er schließlich stehen geblieben sei. Anschließend sei er von dem Mann jedoch an die Hauswand gedrückt und beraubt worden. Was für einen Gegenstand der Täter ihm dabei in die Seite drückte, habe er nicht zweifelsfrei erkennen können. Er vermute, dass es sich um ein Messer gehandelt hatte. Bei der geraubten Umhängetasche soll es sich um eine schwarze Stofftasche von "Franky" handeln.

Den Täter beschrieb der 26-Jährige wie folgt:

   - ca. 1,75 Meter groß, etwa 20 bis 30 Jahre alt, dunkelhäutig, 
     kurze schwarze Haare, Dreitagebart; bekleidet mit schwarzer 
     Kapuzenjacke, blauer Jeanshose und dunklen Turnschuhe mit weißen
     Sohlen; trug silberne Halskette, sprach gebrochen Deutsch und 
     Englisch 

Die Ermittler des Kommissariats 35 der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung