Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Gefahrgutunfall - zwei Mitarbeiter einer Speditionsfirma verletzt

Kassel (ots) - Am Donnerstag, 02.03.2017, gegen 23:55 Uhr, ereignete sich in der Halle einer Speditionsfirma in Homberg/Efze ein Unfall bei dem eine ätzende Flüssigkeit freigesetzt wurde. Beim Verladen eines Flüssigkeitscontainers mittels Gabelstapler wurde der Container beschädigt und es traten 800 Liter des ätzenden Stoffes Caesiumhydroxid aus. Zwei Mitarbeiter der Spedition klagten daraufhin über Übelkeit und Kreislaufschwäche und wurden zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Kräfte der eingesetzten Feuerwehren konnten den ausgelaufenen Stoff mit Pulver binden, weitere Flüssigkeit lief in die vorhandenen Auffangschächte der Firma. Die Einsatzmaßnahmen wurden am 03.03.17 gegen 02 Uhr beendet. Eine Gefahr für Anwohner bestand zu keiner Zeit. Die Höhe des Sachschadens kann aktuell noch nicht beziffert werden. Der Schadensort wurde gesperrt, weitere Maßnahmen erfolgen durch das Amt für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik des RP Kassel.

Peters, Polizeihauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 0561-910 0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Während der Regelarbeitszeit
Pressestelle
Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: