Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

01.03.2017 – 16:56

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Mitte: Verkehrsunfall: Zwei Verletzte bei Frontalzusammenstoß am Lutherplatz

Kassel (ots)

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw am Lutherplatz sind am heutigen Mittwochnachmittag zwei Personen verletzt worden. Es handelt sich bei ihnen um die Beifahrerinnen beider Wagen. Sie wurden mit Rettungswagen in Kasseler Krankenhäuser gebracht. Über die Schwere der Verletzungen liegen derzeit noch keine verlässlichen Informationen vor. Lebensgefahr soll nach ersten Erkenntnissen jedoch nicht bestehen.

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte berichten, war es gegen 15:20 Uhr zu dem Unfall im Kreuzungsbereich gekommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war ein 27-Jähriger aus Bietigheim in Baden-Württemberg mit einem VW Polo aus Richtung Rudolf-Schwander-Straße gekommen und am Lutherplatz nach links in den Grünen Weg abgebogen. Dabei übersah er offenbar den aus Richtung Hoffmann-von-Fallersleben-Straße entgegenkommenden und vorfahrtsberechtigten Ford Mondeo, an dessen Steuer ein 27-Jähriger aus Kassel saß. Nach Zeugenangaben soll der Ford jedoch bei Rot in den Kreuzungsbereich eingefahren sein. Bei der durch den Frontalzusammenstoß im Ford verletzen Beifahrerin handelt es sich um eine 27-Jährige aus Kassel. Die Personalien der Beifahrerin des VW Polos liegen den Beamten noch nicht vor, da es sich nach Angaben des Fahrers um eine über das Internet gebildete Fahrgemeinschaft handelt. Die Ermittlungen dazu im Krankenhaus durch die Beamten des Reviers Mitte dauern derzeit noch an.

An beiden Pkw war durch den Unfall ein Totalschaden entstanden. Die Schadenshöhe beziffern die eingesetzten Beamten auf etwa 10.000,- Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Bis zur Bergung der Fahrzeuge gegen 16:20 Uhr kam es aufgrund des Unfalls zu Verkehrsbehinderungen im Bereich des Lutherplatzes und der angrenzenden Straßen.

Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang werden beim Polizeirevier Mitte geführt und dauern an. Zeugen des Unfalls, die der Polizei bislang nicht bekannt sind, werden gebeten, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel