Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

22.02.2017 – 16:40

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Forstfeld: Marihuana im Auto: 18-Jähriger stellt sich nach kurzer Flucht der Polizei

Kassel (ots)

Ein 18-Jähriger aus Kassel hat am gestrigen Dienstagabend die Flucht vor einer Streife des Polizeireviers Ost ergriffen. Der Grund dafür waren offenbar rund 8 Gramm Marihuana, die sich im Kofferraum des Wagens befanden. Nach kurzer Flucht mit dem Auto, suchte der 18-Jährige anschließend sein Heil in der Flucht zu Fuß. Noch während der Fahndung stellte er sich jedoch auf Drängen des Fahrzeughalters, bei dem es sich um seinen Vater handelt, der Polizei. Er muss sich nun wegen Drogenbesitzes verantworten.

Wie die Beamten des Polizeireviers Ost berichten, hatten sie bei dem vor ihnen fahrenden 3er BMW gegen 20:30 Uhr auf der Ochshäuser Straße eine Verkehrskontrolle durchführen wollen. Dazu schalteten sie den Schriftzug "Stop Polizei" auf dem Dach ihres Funkstreifenwagens ein und gaben dem Fahrer des Wagens auf diesem Wege Anhaltezeichen. Dieser beschleunigte jedoch seinen Pkw und bog anschließend in den Faustmühlenweg ab, wo er den Wagen nach einigen Metern abstellte und zu Fuß flüchtete. Dem sportlichen jungen Mann gelang es dabei zunächst, den gewonnen Vorsprung für sich zu nutzen und seine Verfolger im Triftweg abzuschütteln. Über das Kennzeichen des BMW war jedoch bereits der Sohn des Fahrzeughalters in Verdacht geraten, der bereits in der Vergangenheit mit diesem Auto wegen Fahrens unter Drogeneinfluss auffällig geworden war. Dieser Verdacht sollte sich kurz darauf bestätigen, als sein Vater am Abstellort des BMW erschien. Er hatte durch einen Anruf seines Sohnes von dem Vorfall erfahren und ihn daraufhin in dem Telefonat aufgefordert, sich der Polizei zu stellen. Der 18-Jährige kehrte dann auch zu dem Fahrzeug zurück und ließ sich von den Beamten festnehmen.

Wie sich anschließend bei einem Drogentest auf der Dienststelle herausstellte, war der 18-Jährige am gestrigen Abend zumindest nicht drogenberauscht unterwegs. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen ihn die Beamten wieder auf freien Fuß.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung