Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel
Lohfelden: Folgemeldung zum Einbruch bei Feuerwehr: Polizei sucht mit Foto von rosa Damenfahrrad nach Eigentümer

Das Foto zeigt das rosa Damenfahrrad, dessen Eigentümer gesucht wird.

Kassel (ots) - Die für Einbrüche zuständigen Beamten des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo suchen mit einem Foto eines rosa Damenfahrrades nach dessen Eigentümer. Das Fahrrad benutzte der 39 Jahre alte Einbrecher, der am gestrigen frühen Donnerstagmorgen bei der Freiwilligen Feuerwehr Lohfelden eingestiegen war und festgenommen werden konnte, um zum Tatort zu gelangen. Es war von den am Tatort eingesetzten Beamten bei der Absuche der näheren Umgebung gefunden worden. Der Tatverdächtige hatte es zusammen mit seinem Rucksack in einem Gebüsch versteckt abgestellt. Eine Erklärung, wie der wohnsitzlose Mann zu dem Fahrrad kam, gab er nicht ab. Die Ermittler gehen davon aus, dass das Damenfahrrad gestohlen sein könnte. Mit der Veröffentlichung des Fotos des Fahrrads, Hersteller: Göricke, Typ: Malibu, erhoffen sich die Ermittler, dass sich der Eigentümer bei der Kasseler Polizei meldet.

Die Festnahme des aus Polen stammenden 39-Jährigen gelang am gestrigen Morgen Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes, die gegen 6:10 Uhr durch die Auslösung des Einbruchsalarms in der Feuerwehr alarmiert worden waren. Sie hatten den Einbrecher rund 50 Meter vom Feuerwehrstandort vorläufig festnehmen und der zwischenzeitlich alarmierten Funkstreife des Polizeireviers Ost übergeben können. Der 39-Jährige steht im dringenden Tatverdacht über ein Fallrohr auf das Flachdach des Feuerwehrhauses geklettert und durch ein zerstörtes Oberlicht in das Gebäude eingedrungen zu sein. Die anrückenden Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes hatten ihn offenbar dazu veranlasst, vom Tatort zu flüchten. Wie später am Tatort festgestellt werden konnte, hatte er bereits einen aus einem Löschfahrzeug stammenden Werkzeugrucksack, sowie eine Rettungsschere im Gesamtwert von 4.000,- bis 5.000,- Euro zum Abtransport im Feuerwehrhaus bereitgelegt. Der am gestrigen Donnerstag festgenommene Tatverdächtige wird im Laufe des heutigen Tages einem Haftrichter am Amtsgericht Kassel vorgeführt, der über den weiteren Verbleib des Wohnsitzlosen entscheidet.

Die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des K 21/22 bitten nun den Eigentümer des Fahrrades oder Zeugen, die Hinweise auf dieses geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Torsten Werner -Pressestelle- Polizeihauptkommissar 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: