Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-HH: 190320-1. Öffentlichkeitsfahndung nach Körperverletzung in Hamburg-St. Pauli

Hamburg (ots) - Tatzeit: 19.08.2018, 01:40 Uhr Tatort: Hamburg- St. Pauli, U-Bahnhof St. Pauli Die Polizei ...

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

23.01.2017 – 16:29

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel - Ahnatal: Unbekannte beschädigen Außenspiegel von vier Autos: Zeugen gesucht

Kassel (ots)

Unbekannte haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Ahnatal im Bereich des "Kammerbergs" die Spiegel von mehreren geparkten Autos beschädigt. Bislang sind bei den Beamten des zuständigen Polizeireviers Nord vier Anzeigen von verschiedenen Fahrzeugbesitzern erstattet worden. Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten der Operativen Einheit der Kasseler Polizei sind nun auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

Die zeitliche und örtliche Nähe der vier Sachbeschädigungen lässt vermuten, dass sie auf das Konto ein und derselben Täter gehen. Wann genau in der Nacht zum Sonntag diese zuschlugen, ist derzeit noch unklar. Die Unbekannten hatten jeweils die linken Außenspiegel von einem Fiat 500 in der Berliner Straße, einem Honda Civic in der Wilhelmsthaler Straße und von zwei Mazdas in der Straße "Am Kammerberg" beschädigt. Die an den Tatorten eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord gehen davon aus, dass die Täter zum Abschlagen der Spiegel einen Gegenstand verwendet hatten. Trümmerteile der Spiegelgehäuse und die beschädigten Spiegelgläser lagen teilweise über mehrere Meter auf der Fahrbahn verstreut. Hinweise auf die Verursacher des Vandalismus liegen der Polizei bislang nicht vor. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

Die Ermittler der Operativen Einheit der Kasseler Polizei bitten Zeugen, die in der Nacht zum Sonntag möglicherweise verdächtigen Beobachtungen im Bereich des "Kammerbergs" gemacht haben und Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung