Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

29.12.2016 – 16:15

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Mitte: Unfallflucht in der Neuen Fahrt: Polizei bittet um Hinweise

Kassel (ots)

Am gestrigen Mittwochmittag kam es in der "Neuen Fahrt" in der Kasseler Innenstadt zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein Unbekannter hatte offenbar im Vorbeifahren einen in einer Parklücke abgestellten weißen Seat Leon touchiert und dabei eine Schaden in Höhe von 1.500,- Euro angerichtet. Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten der Unfallfluchtgruppe sind nun auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter oder sein vermutlich im rechten Bereich beschädigtes Fahrzeug geben können.

Wie der 21-jährige Seat-Fahrer bei der Erstattung der Anzeige auf dem Polizeirevier Ost am Nachmittag angab, hatte er seinen Wagen in der Zeit zwischen 12:15 Uhr und 14:00 Uhr in der Neuen Fahrt abgestellt. Das Auto habe in Fahrtrichtung Wolfsschlucht am rechten Fahrbahnrand in einer Parkbucht in Höhe der Hausnummer 2 gestanden. Der bislang unbekannte Verursacher war offenbar aus Richtung Fünffensterstraße gekommen und ebenfalls in Richtung Wolfsschlucht unterwegs. Nachdem er den Seat touchiert hatte, flüchtete er jedoch von der Unfallstelle. Die Ermittler gehen aufgrund des Schadensbildes davon aus, dass der Fahrer den Zusammenstoß mit dem geparkten Wagen bemerkt haben muss.

Zeugen, die den Ermittlern der Unfallfluchtgruppe Hinweise auf den Fahrer oder sein mutmaßlich an der rechten Seite beschädigtes Fahrzeug geben können, wenden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 an die Kasseler Polizei.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung