Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

23.11.2016 – 11:22

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Profi-Diebe haben es auf Airbags abgesehen

Kassel (ots)

Gleich fünfmal, soviel ist der Kasseler Polizei zumindest bis zum heutigen frühen Mittwochmittag bekannt, schlugen mutmaßliche Profi-Autoaufbrecher in den südwestlichen Kasseler Stadtteilen Brasselsberg, Bad Wilhelmshöhe und Oberzwehren zu. Sie brachen in der Nacht zum heutigen Mittwoch fünf BMW-Modelle auf und bauten fachmännisch die jeweiligen Lenkräder samt Airbags aus. Bislang hat die Kasseler Polizei noch keine heiße Spur, die zu den Tätern führt. Daher werden Zeugen gebeten, sich zu melden, sofern sie verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Wie die mit den ersten Ermittlungen betrauten Beamten des Polizeireviers Süd-West berichten, fielen die fünf Autoaufbrüche zwischen 8 und 9 Uhr ihren jeweiligen Besitzern auf. Sie verständigten jeweils über den Notruf 110 die Leitstelle der Kasseler Polizei. Bei allen Fahrzeugen handelt es sich um BMW-Modelle, bei denen eine Seitenscheibe eingeschlagen und die Lenkräder ausgebaut worden waren. Im Stadtteil Brasselsberg brachen die Täter in der Wiederholdstraße eine neue 4er BMW-Limousine auf und in der Straße "Auf den Siechen" war ein halbes Jahr alter 1er BMW betroffen. In Bad Wilhelmshöhe knackten sie im Heideweg ein zwei Jahre altes 4er BMW-Coupé und in Oberzwehren waren in der Gottfried-Trippel-Straße ein BMW-Cabriolet und in der Falkensteinstraße ein 3er BMW die Objekte der Begierde.

Die weiteren Ermittlungen haben Beamte der für Autoaufbrüche zuständigen Operativen Einheit Kassel übernommen. Sie bitten nun Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, sich unter 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar -Pressestelle- Tel.: 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung