Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

15.11.2016 – 14:55

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Nord: Einbruch in Drogeriemarkt: Täter lösen Alarm aus und flüchten ohne Beute; Zeugen gesucht

Kassel (ots)

Am späten Montagabend löste die Alarmanlage eines Drogeriemarktes in der Kasseler Nordstadt aus. Wie sich herausstellte, war der Grund dafür, dass Unbekannte eine Tür auf Gebäuderückseite aufgebrochen hatten. Als sie damit den Alarm auslösten, ergriffen sie die Flucht vom Tatort, ohne offenbar zuvor Beute in dem Markt gemacht zu haben. Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo sind nun auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise auf die Einbrecher geben können.

Der akustische und optische Alarm des Drogeriemarktes am Struthbachweg hatte gegen 23 Uhr ausgelöst. Ein Mitarbeiter des zeitglich alarmierten und für den Markt zuständigen Sicherheitsunternehmens stellte bei seinem Eintreffen wenige Minuten später die aufgebrochene Notausgangstür an der Gebäuderückseite fest und verständigte die Polizei. Mehrere Streifen eilten daraufhin zum Tatort und suchten anschließend das Gebäude nach möglicherweise noch darin befindlichen Tätern ab. Wie sich jedoch herausstellte, hielten sich keine Personen mehr in dem Drogeriemarkt auf. Ob die Einbrecher überhaupt bis in den Verkaufsraum des Marktes gelangten oder bereits beim Auslösen des Alarms die Flucht ergriffen hatten, ist fraglich. Nach Angaben einer verständigten Mitarbeiterin des Drogeriemarktes schienen dem ersten Anschein nach keinerlei Waren aus dem Markt zu fehlen. Die Fahndung nach den Tätern verlief bislang ohne Erfolg.

Die Ermittler des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung