Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

04.11.2016 – 14:45

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel
Söhrewald-Wattenbach: Unbekannte versuchten Geldautomat in Wattenbach aufzubrechen; Zeugen gesucht

Kassel (ots)

In der vergangenen Nacht brachen bislang unbekannte Täter in eine Geschäftsstelle einer Bank im Söhrewalder Ortsteil Wattenbach ein und versuchten den dortigen Geldautomaten aufzubrechen. Dabei lösten die Täter Alarm aus, der sie offenbar in die Flucht schlug. Auch wenn sie kein Bargeld erbeuteten, hinterließen sie einen Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Nun suchen die Ermittler des für Einbrüche zuständigen K 21/22 der Kasseler Kripo nach Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Am gestrigen späten Donnerstagabend gegen kurz vor Mitternacht löste der Alarm in der Geschäftsstelle an der Welleröder Straße aus. Sofort entsandte die Leitstelle der Kasseler Polizei mehrere Funkstreifen in Richtung des Tatortes. Die nur wenige Minuten nach der Alarmauslösung in der Welleröder Straße eintreffende Funkstreife stellte fest, dass die Täter bereits geflüchtet waren. Ein Fenster im hinteren Bereich des Gebäudes war mit erheblicher Gewalt aufgebrochen, die davor sichernden Gitterstäbe waren sogar aufgebogen. Am Geldautomaten war bereits eine deutliche Beschädigung zu erkennen, die Täter hatten offenbar bereits einen Trennschleifer angesetzt. Bevor der Flex-Einsatz zum gewünschten Erfolg führte, flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Ob sie ein Fluchtauto nutzten, ist derzeit nicht bekannt, aber sehr wahrscheinlich.

Die Kripobeamten des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 bitten nun Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können oder verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar

   - Pressestelle - 

Tel.: 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell