Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

17.10.2016 – 15:06

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel - Vellmar: Unbekannte warfen Gullydeckel in Scheiben von zwei Geschäften: Polizei sucht Zeugen

Kassel (ots)

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum heutigen Montag in Vellmar Gullydeckel in die Glastüren von zwei Geschäften geworfen. Dabei wurden deren Scheiben erheblich beschädigt, die Täter gelangten jedoch in beiden Fällen nicht in die Geschäftsräume. Die Kasseler Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen, die in der vergangenen Nacht möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf die Täter geben können.

Unbekannte hatten im Laufe der Nacht sowohl bei einer Bäckerei im Gebäude eines Einkaufsmarkts an der Holländischen Straße in Obervellmar als auch bei einem Fotostudio am Rathausplatz Gullydeckel in die Scheiben der Eingangstüren geworfen und diese dadurch erheblich beschädigt. Dabei richteten sie einen Schaden von etwa 500,- Euro an. Ob es sich in beiden Fällen um ein und dieselben Täter handelte ist derzeit nicht abschließend geklärt. Da sich beide Taten in der selben Nacht ereigneten und die Unbekannten zum Einwerfen der Scheiben jeweils die Deckel von nahegelegenen Gullys als Tatmittel verwendeten, besteht vermutlich ein Zusammenhang. An der Tür des Fotostudios fanden die am Tatort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord zudem Hebelspuren. Sie gehen deswegen davon aus, dass das Ziel der Täter in diesem Fall der Einbruch in das Geschäft war und es sich nicht nur um Vandalismus handelte.

Die Ermittler des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo bitten nun um Hinweise. Möglicherweise haben Zeugen verdächtige Beobachtung im Zusammenhang mit einer der beiden Taten gemacht. Hinweise nimmt die Kassler Polizei unter Tel. 0561 - 9100 entgegen.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung