Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDNW: Verkehrsunfall unter Betäubungsmitteleinfluss

Neustadt/Weinstraße (ots) - Neustadt-Mußbach - Ein 28-jähriger Mann aus Haßloch befuhr am 09.02.2019, um ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

23.09.2016 – 11:21

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Mit knapp 130 km/h und alkoholisiert durch die Stadt; Polizei stoppt 30-Jährigen

Kassel (ots)

Am heutigen frühen Freitagmorgen raste gegen 2 Uhr ein 30 Jahre alter Autofahrer aus dem Landkreis Soest (NRW) mit knapp 130 km/h über die Frankfurter Straße. Eine Polizeistreife des Polizeireviers Mitte nahm in Höhe der Heinrich-Heine-Straße die Verfolgung auf und stoppte den Raser kurze Zeit später im Bereich der Silberbornstraße in Niederzwehren. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Knapp 0,9 Promille pustete der 30-Jährige beim Atemalkoholtest. Auf dem Innenstadtrevier folgte schließlich die ärztliche Blutprobenentnahme. Derzeit wird geprüft, ob der 30-Jährige überhaupt im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Einen Führerschein konnte er zunächst nicht vorlegen. Nun muss er sich neben dem Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis auch wegen zu schnellen Fahrens und Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

Halter drohen ebenfalls strafrechtliche Konsequenzen

Auch dem Beifahrer, ein 32-Jähriger aus Kassel, drohen strafrechtliche Konsequenzen. Er ist der Halter des Cabriolets. Sollte sich bestätigen, dass der 30-Jährige ohne die erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs war, muss sich der Halter wegen des Zulassens von Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar -Pressestelle- Tel.: 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung