Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - A 7: Folgemeldung 2: Kleintransporter erfasst Fußgänger auf Seitenstreifen; Schwerverletzter wechselte Reifen nach einer Panne

Kassel (ots) - (Beachten Sie bitte auch unsere über ots veröffentlichten Erst- und Folgemeldungen von 7.16 Uhr und 7.39 Uhr)

Der Schwerverletzte, der gegen 7 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 bei Kassel von einem Kleintransporter erfasst wurde, wechselte zur Unfallzeit einen Reifen an der Fahrerseite seines Kastenwagens, berichten die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal. Er hatte wohl eine Panne und hielt auf dem rechten Seitenstreifen, um den Reifen seines Kleintransporters zu wechseln. Zu dieser Zeit befuhr ein 37 Jahre alter Rumäne mit einem ähnlichen Kleintransporter den rechten der drei in Richtung Norden führenden Fahrstreifen und traf den Mann mit dem rechten Außenspiegel seines Fahrzeugs. Infolge des Anstoßes ist der noch unbekannte Mann schwer, aber nach erster ärztlicher Einschätzung glücklicherweise nicht lebensbedrohlich verletzt worden.

Die Fahrbahn ist an der Unfallstelle bei Kilometer 319 mittlerweile geräumt. Der Stau konnte sich allerdings aufgrund der etwas weiter vorne liegenden Baustelle noch nicht auflösen.

Die mit den Ermittlungen betrauten Autobahnpolizisten sind derzeit im Krankenhaus bei dem verletzten Mann eingesetzt. Sobald nähere Informationen vorliegen, wird nachberichtet.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar -Pressestelle- Tel. 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: