Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel - Fuldabrück: 42-Jähriger nach Einbruch in Tankstelle festgenommen: Zwei Täter flüchtig; Polizei sucht Zeugen

Kassel (ots) - Nach einem Einbruch in eine Tankstelle in Dörnhagen in der Nacht zum heutigen Montag gelang der Kasseler Polizei in Tatortnähe die Festnahme eines 42-Jährigen. Er steht im Verdacht, gemeinsam mit zwei Komplizen sowohl in die Tankstelle als auch in drei nahegelegene Vereinsheime eingebrochen und dabei äußerst brachial vorgegangen zu sein. Der aus Rumänien stammende 42-Jährige, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, befindet sich zurzeit im Polizeigewahrsam. Die weiteren Ermittlungen werden durch das für Einbrüche zuständige Kommissariat 21/22 der Kasseler Kripo geführt und dauern an. Über den Verbleib des Festgenommenen wird nach Abschluss der ersten Ermittlungen am morgigen Tag die Kasseler Staatsanwaltschaft entscheiden. Die Ermittler sind darüber hinaus auf der Suche nach Zeugen, die in der vergangenen Nacht in Fuldabrück Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise auf die beiden bislang unbekannten mutmaßlichen Komplizen des Festgenommenen oder ein mögliches Fluchtfahrzeug geben können.

Ein Zeuge war gegen 3:20 Uhr durch laute Geräusche aus Richtung der Tankstelle im Glockenhofsweg auf den Einbruch aufmerksam geworden und hatte daraufhin sofort die Polizei alarmiert. Wie der Zeuge schilderte, handelte es sich offenbar um drei Täter, die sich an dem Tankstellengebäude zu schaffen machten und nur wenige Augenblicke später von dem Gelände flüchteten. Wie die ersten Ermittlungen am Tatort ergaben, hatten die Täter mit brachialer Gewalt eine Scheibe am Verkaufsraum aus dem Rahmen gebrochen und waren so in das Gebäude gelangt. Dort entwendeten sie eine bislang noch unbekannte Anzahl an Tabakwaren, von denen sie zumindest einen Teil bei ihrer weiteren Flucht in einem nahegelegenen Vereinsheim zurückließen. Auch auf dem im Glockenhofsweg gelegenen Sportgelände der Gemeinde Fuldabrück war es offenbar zuvor zu Einbrüchen in drei Vereinsheime gekommen, die im Zusammenhang mit dem Tankstelleneinbruch stehen und bei denen die Täter teilweise eine Spur der Verwüstung hinterlassen hatten. In einem dieser Gebäude fanden die Beamten später die von den flüchtenden Tätern zurückgelassenen Tabakwaren aus der Tankstelle. Im Rahmen der nach der Mitteilung des Zeugen sofort eingeleiteten Fahndung gelang einer Streife des Polizeireviers Ost nur wenige Minuten später die Festnahme des 42-Jährigen an der Landstraße in Richtung Dennhausen. Die Fahndung nach seinen beiden mutmaßlichen Komplizen verlief bislang ohne Erfolg. Die Beamten des K 21/22 prüfen nun auch, ob der Festgenommene möglicherweise für weitere Taten in der Region in Betracht kommt.

Darüber hinaus sind die Ermittler auf der Suche nach weiteren Zeugen, die in Fuldabrück in der vergangenen Nacht möglicherweise Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise auf die Täter geben können. Sie erhoffen sich dabei auch, Hinweise auf ein mögliches Fluchtfahrzeug der Einbrecher zu bekommen. Dieses dürfte nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht im Bereich der Tankstelle abgestellt gewesen sein. Hinweise werden unter Tel. 0561 - 9100 an das Polizeipräsidium Nordhessen erbeten.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: