Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel - Niestetal: Folgemeldung 2: Trinkwasserverunreinigung in Niestetal: Wasser muss weiterhin abgekocht werden; Gemeinde schaltet Info-Telefon

Kassel (ots) - Wie wir bereits am Samstag mit Pressemitteilungen um 17:31 und 19:54 Uhr berichtet haben, ist es im Bereich Niestetal-Heiligenrode und Gut Windhausen zu einer Verunreinigung des Trinkwassers durch Keime gekommen. Aufgrund dessen besteht in den betroffenen Ortschaften auch weiterhin und noch mindestens bis zum kommenden Sonntag das Gebot, das Trinkwasser vor dem Gebrauch abzukochen.

Nach Angaben des Bürgermeisters der Gemeinde Niestetal, Herrn Siebert, wird das Trinkwasser in Absprache mit dem Gesundheitsamt bereits seit dem gestrigen Sonntag gechlort, um die schädlichen Keime abzutöten. Ob ein Abkochen des Trinkwassers vor dem Gebrauch auch über den kommenden Sonntag hinaus erforderlich sein wird, kann bislang noch nicht verlässlich gesagt werden und wird von der Gemeinde rechtzeitig mitgeteilt.

Gemeinde schaltet Info-Telefon

Die Gemeinde Niestetal hat aktuell auch ein Info-Telefon für Fragen zur Trinkwasserverunreinigung unter folgender Rufnummer geschaltet:

0561 - 52 02 418

Hinweis für die Medienvertreter: Weitere Presseauskünfte erteilt ihnen der Bürgermeister der Gemeinde Niestetal Herr Siebert.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: