Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Autobahn 7 Abschlussmeldung zum schweren Verkehrsunfall auf der A 7

Kassel (ots) - Seit 19.50 Uhr ist die Unfallstelle geräumt und alle Fahrstreifen wieder befahrbar. Der Unfallverursacher, ein 45-jähriger Sattelzugfahrer aus Polen, wurde bei dem Unfall schwer verletzt u. in ein Kasseler Krankenhaus transportiert. Der vor dem Verursacher im Stau stehende Sattelzug wurde von einem 52-jährigen Mann aus Filderstadt gesteuert. Dieser wurde durch den Aufprall seinerseits auf einen vor ihm wartenden Sattelzug geschoben. Der 52-jährige wurde hierbei ebenfalls schwer verletzt u. in ein Kasseler Krankenhaus transportiert. Der Fahrer des dritten Sattelzuges, ein 41-jähriger Mann aus Sachsen-Anhalt, wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er wurde mit seinem Sattelzug durch den Aufprall seinerseits noch auf einen vor ihm wartenden Pkw geschoben der von einem 55-jährigen Mann aus Hessisch Lichtenau gesteuert wurde. Der Lichtenauer wurde dabei nur leicht verletzt. Der entstandene Schaden wird auf ca. 245 000,- EUR geschätzt.

Axel Rausch Polizeihauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 0561-910 0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Während der Regelarbeitszeit
Pressestelle
Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: