Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

27.05.2016 – 14:43

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Vorderer Westen: 18-Jähriger stürzt von Dachterrasse und stirbt: Ermittlungen deuten auf tragischen Unfall hin

Kassel (ots)

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag stürzte ein 18-Jähriger vom Dach eines 4-stöckigen Mehrfamilienhauses an der Reginastraße und kam dabei ums Leben. Wie die mit den Ermittlungen betrauten und für Todesermittlungen zuständigen Beamten des K 11 der Kasseler Kripo berichten, spricht derzeit alles für einen tragischen Unfall. Hinweise auf ein Fremdverschulden oder eine Selbstabsicht liegen den Ermittlern bislang nicht vor.

Der aus Kassel stammende 18-Jährige war Gast einer Feier mit weiteren 12 jungen Leuten, die in der zur Dachterrasse gehörenden Wohnung stattfand. Er hielt sich nach derzeitigem Ermittlungsstand zur Unfallzeit gegen 2 Uhr alleine auf der Dachterrasse auf, die mit einem Geländer gesichert ist. Der genaue Unfallhergang ist bislang nicht geklärt. Die Gesamtumstände, Spurenlage und Verhalten des 18-Jährigen vor seinem Sturz, sprechen allerdings am ehesten für einen Unfall.

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten berichten, war schnell klar, dass kein übermäßiger Alkohol bei der Feier getrunken wurde. Hinweise und Beschwerden über ruhestörenden Lärm oder andere Auffälligkeiten liegen der Kasseler Polizei nicht vor.

Die weiteren Ermittlungen werden beim Kommissariat 11 der Kasseler Kripo geführt.

Torsten Werner -Pressestelle- Polizeihauptkommissar 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung