Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Inbetriebnahme eines Kaminofens löst Feuerwehreinsatz aus

Mönchengladbach-Hardterbroich-Pesch, 23.03.2019, 22:54 Uhr, Rheinstraße (ots) - Um 22:54 Uhr wurde der ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

27.05.2016 – 10:00

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: "Einbruchschutz geht alle an" Mobile Beratungsstelle ist wieder in Nordhessen unterwegs; Polizeibeamte geben wertvolle Tipps

Kassel (ots)

Sicherheit zählt zu den wichtigsten Grundbedürfnissen des Menschen und ist ein wesentlicher Bestandteil der Lebensqualität. Ein Wohnungseinbruch ist ein erheblicher Eingriff in den geschützten Bereich des Menschen und viele Opfer können dieses nur schwer verarbeiten. Durch sicherungstechnische Maßnahmen können Sie ihre Häuser und Wohnungen auf Dauer besser vor Einbrüchen schützen. Im Rahmen der Nordhessentour Frühjahr 2016 erhalten Sie von den geschulten Polizeibeamten und Beamtinnen wert- und sinnvolle Tipps speziell um das Thema "Wie schütze ich mich vor einem Wohnungseinbruch?". Die kriminalpolizeilichen Fachberater stehen interessierten Bürgerinnen und Bürgern an folgenden Tagen und Standorten für Fragen zur Verfügung:

Montag, 30. Mai 2016, 10.00 bis 12.00 Uhr, Parkplatz Herkules EKZ in Vellmar, Lange Wender 7

Montag, 30. Mai 2016, 13.00 bis 15.00 Uhr, Parkplatz Edeka Koch in Kassel, Wolfsangerstraße 100

Dienstag, 31. Mai 2016, 10.00 bis 12.30 Uhr, Postplatz/Fußgängerzone in Bad Wildungen

Mittwoch, 1. Juni 2016, 11.00 bis 14.00 Uhr, Fußgängerzone/Tiefebene in Korbach

Donnerstag, 2. Juni 2016, 11.00 bis 14.00 Uhr, Parkplatz Tegut in Bad Sooden-Allendorf, Werrastraße 6

Freitag, 3. Juni 2016, 10.30 bis 12.30 Uhr, Parkplatz Edeka-Aktivmarkt in Kassel, Zum Berggarten 24

Und sollten Sie uns zu Haustürgeschäften, zu Abo- Verträgen im Internet, zur Sicherheit im Netz oder zu Sicherheit im Urlaub Fragen stellen, werden wir auch diese gerne beantworten.

Neben diesem Angebot können Sie sich auch jederzeit im Kasseler Polizeiladen, Wolfsschlucht 5, Tel.: 0561 - 17171 über Schutz- und Sicherungsmaßnahmen informieren. Der Polizeiladen ist von montags bis freitags, jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Die kriminalpolizeilichen Fachberater helfen Ihnen mit ihren Fachkenntnissen gern weiter.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr Team von der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen.

Jürgen Wolf Polizeihauptkommissar Tel. 0561 - 910 1008

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung