Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: Sattelzug kommt von der Straße ab und stürzt um - langwierige Bergung führt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

Stade (ots) - Am heutigen Vormittag ist gegen 10:30 h auf der Kreisstraße 26 zwischen Dammhausen und der ...

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

23.05.2016 – 15:44

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Kirchditmold: Erfolgreicher Schlag gegen Wohnungseinbrecher; Drei Täter festgenommen und in U-Haft

Kassel (ots)

Gemeinsame Presseveröffentlichung der Staatsanwaltschaft Kassel und des Polizeipräsidiums Nordhessen

Die Maßnahmen der Kasseler Polizei im Zusammenhang mit der Bekämpfung des Wohnungseinbruchs führten zum Erfolg. Den Beamten gingen am vergangenen Freitag drei Einbrecher ins Netz, die am Vormittag in ein Einfamilienhaus eingebrochen waren.

Während die Bewohnerin eines Einfamilienhauses am Freitagvormittag zwischen 10.15 Uhr und 11.40 Uhr beim Einkaufen war, nutzten drei Männer die Gelegenheit, um in ihr Haus in der Straße Am Hange einzubrechen. Wie die am Tatort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes bei der Spurensicherung feststellten, hatten die Einbrecher mit einer am Tatort aufgefundenen Spitzhacke die Scheibe der Terrassentür eingeschlagen und waren so ins Haus gelangt. Sie erbeuteten Bargeld, Schmuck und eine Armbanduhr. Die Geschädigte war von ihrem Einkauf zurückgekehrt, stellte den Einbruch fest und informierte sofort die Polizei. Offenbar waren die Täter erst kurz zuvor aus dem Haus geflüchtet. Im Rahmen von zielgerichteten polizeilichen Maßnahmen an diesem Tag im Bereich von Kirchditmold nahmen Beamte verschiedener Dienststellen der Kasseler Polizei die drei 30-, 32- und 35-jährigen Tatverdächtigen in unmittelbarer Nähe des Tatorts fest. Sie hatten das Diebesgut aus diesem Einbruch noch dabei, so dass die Beamten der Geschädigten ihr Eigentum sofort wieder aushändigen konnten. Die drei Festgenommenen haben keinen festen Wohnsitz im Bundesgebiet und halten sich nach dem derzeitigen Ermittlungsstand bei Bekannten im Raum Kassel auf. Bei den Wohnungsdurchsuchungen fanden die Beamten weiteres Diebesgut, das mit hoher Wahrscheinlichkeit aus anderen Einbrüchen stammen dürfte. Die diesbezüglichen Ermittlungen dauern an. Noch am Freitagnachmittag erließ der Haftrichter am Kasseler Amtsgericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehle gegen die drei Festgenommenen, die in die JVA Kassel eingeliefert wurden.

Jürgen Wolf Polizeihauptkommissar Polizeipräsidium Nordhessen Tel. 0561 - 910 1008

Dr. Götz Wied Oberstaatsanwalt Staatsanwaltschaft Kassel Tel.: 0561 - 912 2717

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung