Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

09.05.2016 – 16:22

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Vorderer Westen: Große Hakenkreuze auf Rasenfläche: Polizei ermittelt und sucht Zeugen

Kassel (ots)

Bislang unbekannte Täter haben am vergangenen Wochenende an einem Häuserblock im Vorderen Westen zwei Hakenkreuze auf die Rasenfläche aufgebracht. Dazu hatten sie das Gras an diesen Stellen mit einer bislang unbekannten Substanz behandelt, wodurch der Rasen vergilbte und sich die mehrere Meter großen Hakenkreuzen deutlich sichtbar vom übrigen Grün abhoben. Die für rechtsmotivierte Straftaten zuständigen Beamten des Zentralkommissariats 10 der Nordhessischen Kripo haben die Ermittlungen wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen und bitten Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, sich bei der Polizei zu melden.

Wie die Beamten berichten, hatten die Täter auf der Freifläche zwischen den Häusern der Murhardtstraße, Nebelthaustraße, Luisenplatz und Luisenstraße an zwei Stellen mehrere Meter große Hakenkreuze auf die Rasenfläche aufgebracht. Bislang ist nicht klar, womit und mit welcher Substanz sie diese auf das Gras auftrugen. Möglicherweise hatten die Täter mithilfe einer Sprühflasche eine grasvernichtende Flüssigkeit auf den Rasen gesprüht. Eine Anwohnerin der Murhardstraße hatte die Hakenkreuze am Sonntagabend beim Blick aus dem Fenster entdeckt und die Polizei alarmiert. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sind die beiden nationalsozialistischen Symbole in der Zeit von Freitag bis Sonntag auf die Wiese aufgebracht worden.

Da beide Tatorte im direkten Sichtbereich von großen Mehrfamilienhäusern liegen, hoffen die Ermittler des Zentralkommissariats 10 nun, dass Anwohner möglicherweise Verdächtiges beobachtet haben. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel