Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

27.04.2016 – 12:29

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Niederzwehren: Katze machte Bewohnerin auf Einbruch aufmerksam: Täter flüchtete unerkannt; Polizei sucht Zeugen

Kassel (ots)

Am seltsamen Verhalten ihrer Katze ist die Bewohnerin eines Einfamilienhauses in Niederzwehren in der Nacht zum heutigen Mittwoch auf einen Einbrecher aufmerksam geworden. Der Täter hatte zu diesem Zeitpunkt jedoch bereits Schmuck aus dem Schlafzimmer erbeutet und war anschließend unerkannt aus dem Haus geflüchtet. Die für Einbrüche zuständigen Beamten des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo sind nun auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise auf den unbekannten Einbrecher geben können.

Das Opfer hatte am späten Abend gegen 0:30 Uhr im Wohnzimmer des Einfamilienhauses am Heckenpfad im Stadtteil Niederzwehren mit einer Freundin telefoniert. Dabei fiel ihr das seltsame Verhalten ihrer Katze auf, die von irgendetwas beunruhigt zu sein schien. Als sie der Rastlosigkeit ihres Tiers auf den Grund ging, sah sie ihm Schlafzimmer das Fenster sperrangelweit offenstehen. Dieses hatte vorher eigentlich auf "Kipp" gestanden. Außerdem standen dort sämtliche Schränke und Schubladen offen, weshalb die Frau die Polizei alarmierte. Wie die Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo vom Tatort berichten, hatte ein Einbrecher offenbar von außen durch den Spalt des gekippten Fensters des im Erdgeschoss liegenden Schlafzimmers gegriffen und durch Umlegen des Griffs das Fenster geöffnet. Im Schlafzimmer und dem angrenzenden Arbeitszimmer hatte der Täter anschließend nach Beute gesucht, während die Bewohnerin im Wohnzimmer telefonierte. Wie das Opfer den Beamten gegenüber angab, sei noch um kurz vor Mitternacht in ihrem Schlafzimmer alles in Ordnung gewesen. Demnach müsse der Einbruch in der Zwischenzeit, bis ihre Katze sie darauf aufmerksam machte, stattgefunden haben. Bei einer ersten Nachschau stellte sie das Fehlen mehrere Schmuckstücke, darunter zwei Uhren und ein auffälliger Kettenanhänger in Form eines Buddhas aus Jade, aus dem Schlafzimmer fest. Im angrenzenden Arbeitszimmer hatte der Unbekannte offenbar keine Beute gemacht.

Die mit dem Fall betrauten Ermittler des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die zur Tatzeit im Wohngebiet rund um den Heckenpfad Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise auf den Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell