Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Nordhessen - Suchmaßnahmen nach vermisstem 5-jährigem bisher erfolglos Folgemeldung zur Erstmeldung von 22.26 Uhr

Kassel (ots) - In den vergangen Stunden wurde mit starken Einsatzkräften nach dem vermissten 5-jährigen Jungen in Wanfried ( Werra-Meißner-Kreis ) gesucht. Der Junge war gegen 20.30 Uhr bei der Polizei in Eschwege als vermisst gemeldet worden, nachdem er gegen 18.00 Uhr bei einem Ausflug auf einen Spielplatz in der Nähe der Werra seiner Mutter aus den Augen geraten war. Die nordhessische Polizei leitete daraufhin umfangreiche Suchmaßnahmen ein. Unterstützt wurden die Polizeibeamten hierbei von den Freiwilligen Feuerwehren aus Wanfried, Schwebda und Aue sowie dem DLRG und dem Deutschen Roten Kreuz und zwei Rettungshundestaffeln. Auch ein Mantrailer kam zum Einsatz. Die Feuerwehr und die DLRG suchten mit zwei Booten die Werra mehrere Stunden lang ab. Leider gelang es den über 100 Einsatzkräften nicht den Jungen aufzufinden. Die Suchmaßnahmen wurden zunächst gegen 03.00 Uhr abgebrochen, nachdem der gesamte Stadtbereich von Wanfried sowie umliegende Felder und die Werra und deren Uferbereiche erfolglost abgesucht worden waren. Die Wiederaufnahme der Suche ist nach Tagesanbruch vorgesehen. Zeugen die Hinweise auf den Verbleib des 5-jährigen geben können werden weiterhin gebeten sich mit de Polizei in Verbindung zu setzen.

Franz Skubski (Erster Polizeihauptkommissar) Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 0561-910 0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Während der Regelarbeitszeit
Pressestelle
Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: