Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel - Bad Karlshafen: Brand eines unbewohnten Hauses mit angrenzendem Stall

Kassel (ots) - In der Nacht zum heutigen Dienstag brannte im Bad Karlshafener Stadtteil Helmarshausen ein unbewohntes Gebäude mit angrenzenden Stallungen. Das Kommissariat 11 der Kasseler Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Ein Anwohner des "Breiter Weg" hatte gegen 1:30 Uhr den Brand bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Die ebenfalls am Brandort eingesetzten Beamten der Polizeistation Hofgeismar berichten, dass es bei ihrer ersten Ermittlung keine eindeutigen Hinweise auf die Brandursache gab. Wie die Beamten weiter angaben, waren zwei Pferde in dem vom Brand betroffenen Stall untergebracht, die jedoch unverletzt gerettet werden konnten. Bei dem Brand waren mehrere Freiwillige Feuerwehren umliegender Gemeinden sowie die Berufsfeuerwehr Kassel im Einsatz. Der Brand war gegen 3:30 Uhr gelöscht. Im Anschluss mussten vereinzelte Glutnester im Stroh der Scheune von der Feuerwehr bekämpft werden. Durch das Feuer waren Schäden am Wohngebäude und den Stallungen entstanden. Die Schadenshöhe beziffern die Beamten mit ca. 60.000 Euro.

Die Beamten des für Brände zuständigen Kommissariats 11 der Kasseler Kripo haben die Sachbearbeitung übernommen. Die Brandursachenermittlung soll morgen an der Brandstelle fortgesetzt werden.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: