Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

21.12.2015 – 16:05

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Vorderer Westen: Wechseltrick: Dieb griff ins Portemonnaie und erbeutet 400 Euro

Kassel (ots)

Eine 74-Jährige aus Kassel ist vergangenen Freitag Opfer eines Trickdiebs geworden. Der Mann hatte sie gebeten, ihm Geld zu wechseln und sich dabei unbemerkt aus dem Portemonnaie bedient. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Ein Unbekannter hatte die 74-Jährige am Freitag gegen 13:15 Uhr auf einem Parkplatz an der Friedrich-Ebert-Straße gegenüber der Elfbuchenstraße gefragt, ob sie ihm eine 2-Euro-Münze wechseln könne. Die hilfsbereite Frau holte daraufhin ihr Portemonnaie aus der Handtasche und schaute nach. Der Mann warf daraufhin das zwei Euro-Stück in das Münzgeldfach ihrer Geldbörse und griff anschließend selbst hinein, um sich das Wechselgeld herauszunehmen. Danach ging er weiter in Richtung Pestalozzistraße. Die 74-Jährige bemerkte in diesem Moment, dass offenbar etwas nicht stimmte. Sie schaute in ihrem Portemonnaie nach und stellte mit Schrecken fest, dass die 400 Euro, die sie erst kurz zuvor erst von der Bank geholte hatte, fehlten. Sie konnte noch beobachten, wie er auf einem Parkplatz an der Ecke Friedrich-Ebert-Straße / Pestalozzistraße auf der Beifahrerseite in ein Auto stieg. Das Fahrzeug flüchtete anschließend auf der Pestalozzistraße in Richtung Goethestraße. Das Opfer hatte vom Kennzeichen die Buchstaben "BO" für Bochum abgelesen. Ein Zeuge, der das Fahrzeug ebenfalls beobachtete, beschrieb einen dunklen VW Golf mit "DO"-Kennzeichen für Dortmund.

Der Trickdieb soll ca. 1,75 m groß, 55 Jahre alt und schlank gewesen sein. Er hatte ein schmales Gesicht und schwarzes, mittellanges Haar, was wellig nach hinten gelegt war. Zudem trug er einen Schnauzbart und sei seriös mit einem dunklen Mantel und Schal bekleidet gewesen. Er machte auf das Opfer einen gepflegten Eindruck. Er habe ein südosteuropäisches Äußeres gehabt und sehr gebrochen Deutsch gesprochen.

Die Ermittler des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter und den flüchtenden dunklen VW Golf mit "DO" oder "BO"-Kennzeichen geben können, sich bei der Polizei unter Tel. 0561 - 9100 zu melden.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell