Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Drei Gaststätteneinbrüche in der vergangenen Nacht: Zeugen gesucht

Kassel (ots) - In der vergangenen Nacht ereigneten sich drei Einbrüche in Gaststätten in der Innenstadt und im Vorderen Westen, die möglicherweise auf das Konto ein und desselben Täters gehen. In allen Fällen hebelte der Täter die Tür oder ein Fenster auf und entwendete Bargeld und andere Wertgegenstände. Die Kasseler Kripo bittet um Zeugenhinweise.

Die genauen Uhrzeiten zu denen der Unbekannte einstieg sind bislang nicht eindeutig klar. Die Einbrüche waren alle am heutigen Mittwochmorgen aufgefallen, als die Mitarbeiter oder Besitzer der jeweiligen Lokalität ihre Räumlichkeiten aufsuchten.

Gegen 7 Uhr wurde der Einbruch in ein Cafe in der Elfbuchenstraße, Ecke Dörnbergstraße gemeldet. Der Täter hatte die Haupteingangstür und im Innern des Cafes eine Zwischentür aufgehebelt und aus einer Geldkassette rund 35 Euro erbeutet.

Gegen 9 Uhr meldete sich ein Restaurantbesitzer aus der Friedrich-Ebert-Straße bei der Kasseler Polizei und meldete den Einbruch in seine zwischen Querallee und Annastraße gelegene Gaststätte. Auch hier hatte der Täter die Haupteingangstür aufgehebelt und Schubladen sowie Schränke durchwühlt. Er erbeutete dabei einen bislang unbekannten Bargeldbetrag.

Der dritte Einbruch wurde gegen 11 Uhr der Polizei bekannt gegeben. Hier meldete sich die Betreiberin der Gaststätte an der Kölnischen Straße, Ecke Bürgermeister-Brunner-Straße. Wie die Spurensuche ergab, hatte der Täter ein Fenster aufgehebelt, war eingestiegen und hatte neben einem iPod eine unbestimmte Menge Münzgeldgeld erbeutet, welches aus dem Billardtisch stammt, dessen Kassettenfach er ebenfalls aufgehebelt hatte.

Die für Einbrüche zuständigen Kripobeamten des Kommissariats 21/22 bitten Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen an den genannten Örtlichkeiten gemacht haben, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Torsten Werner -Pressestelle- Polizeihauptkommissar 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: