Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MG: Tödlicher Verkehrsunfall in Lürrip

Mönchengladbach (ots) - Ein 39-jähriger Mann befuhr mit seinem PKW am Dienstagabend, gegen 23.35 Uhr, die ...

POL-DO: Nach Zeugenhinweisen: Polizei nimmt mutmaßliche Drogendealer fest

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0214 Nach mehreren Zeugenhinweisen haben Beamte der Polizei Dortmund am Montag ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

07.10.2015 – 11:52

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Wehlheiden: Unbekannte nutzten Hilfsbereitschaft aus: Portemonnaie geklaut

Kassel (ots)

Zwei unbekannte Männer nutzten am gestrigen Dienstagmittag die Hilfsbereitschaft eines 48-Jährigen aus Kassel aus und klauten ihm die Geldbörse mit Bargeld und persönlichen Dokumenten. Sie sprachen den 48-Jährigen gegen 12 Uhr im Haltestellenhäuschen der Straßenbahn am Kirchweg an und baten um einen Schreibstift. Die Bitte äußerten Sie offenbar, um an Wertgegenstände des Mannes zu kommen. Während der Angesprochene in seinem Rucksack nach einem Stift suchte und den Inhalt zum Teil auf einen freien Platz neben sich ablegte, nutzen die Männer einen kurzen Augenblick seiner Unaufmerksamkeit aus, schnappten sich das Portemonnaie und stiegen in die bereitstehende Tram ein. Sie ließen ihr Opfer ohne Erklärung zurück und fuhren davon. Das Opfer bemerkte erst später den Diebstahl und erstattete Anzeige wegen Trickdiebstahl beim Kriminaldauerdienst der Kasseler Kripo.

Das Opfer beschrieb die beiden Tatverdächtigen wie folgt: Beide sollen etwa 1,70 m groß und Mitte 20 Jahre alt gewesen sein. Sie haben beide schwarze Haare gehabt. Ein Täter trug ein schwarzes Adidas-Oberteil mit blauen Streifen, der andere habe eine dunkle Regenjacke getragen. Näher könnte der 48-Jährige die beiden nicht beschreiben.

Die Ermittlungen führen die für Trickdiebstähle zuständigen Beamten des K 21/22. Sie bitten Zeugen, die Hinweise zu den Tatverdächtigen geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Torsten Werner -Pressestelle- Polizeihauptkommissar 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung