Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Trendelburg
Bad Karlshafen Folgemeldung: 40-Tonner geborgen; K 75 bleibt bis morgen voll gesperrt

Kassel (ots) - (Beachten Sie bitte auch unsere heute Morgen über ots veröffentlichte Erstmeldung von 10.15 Uhr.)

Der 40-Tonner, der heute Morgen bei einem Ausweichmanöver nach rechts in den Straßengraben rutschte und daraufhin die K 75 zwischen den Ortsteilen Trendelburg-Gottsbüren und Bad Karlshafen-Helmarshausen zum Teil blockierte, konnte gegen 12.30 Uhr geborgen werden. Es war dabei gelungen, das Umkippen des mit 25 Tonnen beladenen Sattelaufliegers zu verhindern. Da der Sattelzug beim Hineinrutschen in den Graben die Bankette beschädigte und nach der Bergung des Gefährts die Verkehrssicherheit an der ohnehin schmalen Straße beeinträchtigt ist, bleibt die K 75 mindestens bis morgen gesperrt. Am Freitagmorgen werden dann Instandsetzungsarbeiten vorgenommen. Die Dauer der Vollsperrung ist derzeit nicht genau einzuschätzen. Eine Aufhebung wird im Laufe des morgigen Freitags erwartet.

Torsten Werner -Pressestelle- Polizeihauptkommissar 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: