Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel - Baunatal Falsche Wasserwerker klauen Schmuck bei Rentnerin

Kassel (ots) - Am gestrigen Donnerstagnachmittag wurde eine 85-jährige Anwohnerin der Akazienallee Opfer von Trickdieben. Die angeblichen Mitarbeiter der Wasserwerke erbeuteten Schmuck im Wert von etwa 1.000 Euro.

Etwa gegen 16 Uhr tauchte ein Mann an der Haustür der 85-Jährigen auf und gab sich als Prüfer der Wasserwerke aus. Unter dem Vorwand, in der gesamten Wohnung die Wasserleitungen überprüfen zu müssen, betrat der Mann Küche und Badezimmer. Wie bei solchen Diebstahlsmaschen üblich, wird auch in diesem Fall der falsche Wasserwerker die Haustür beim Betreten der Wohnung offen gelassen und so einem Komplizen den Zutritt in die übrigen Räume verschafft haben. Das Opfer traf nämlich im Schlafzimmer auf einen zweiten Mann, der sich ebenfalls als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgab. Ohne große Erklärungen und ohne Zeitverzug machten sich die beiden angeblichen Wasserwerker daraufhin aus dem Staub und verließen die Wohnung. Der Rentnerin kam das nicht koscher vor und überprüfte ihre Wohnung. Der Verdacht, Opfer von Trickdieben geworden zu sein, bestätigte sich im Schlafzimmer. Es fehlte das rechteckige Schmuckkästchen mit drei Schubladen, welches zuvor auf dem Nachttisch gestanden hatte. Darin hatte sie mehrere Ketten und Ringe in Gold und Silber und zwei Uhren deponiert, die einen Gesamtwert von etwa 1.000 Euro haben.

Die falschen Wasserwerker beschrieb das Opfer wie folgt:

Einer war ca. 25 - 30 Jahre alt, der zweite etwa 50 Jahre. Beide sollen vermutlich Deutsche sein. Sie waren dunkel gekleidet und hatten dunkle, kurze Haare. Der Jüngere war ca. 1,75 m groß und schlank, der ältere etwas kleiner mit einem auffallend dicken Bauch.

Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. Die Ermittlungen führt das für Trickdiebstähle zuständige Kommissariat 21/22 der Kasseler Kripo.

Torsten Werner -Pressestelle- Polizeihauptkommissar 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: