Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

21.09.2015 – 13:25

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel - Baunatal: 38-Jähriger nach Autoaufbrüchen festgenommen

Kassel (ots)

Am Samstagabend gelang Beamten des Polizeireviers Süd-West die Festnahme eines in Baunatal wohnenden 38-Jährigen, der im dringenden Verdacht steht mindestens ein Auto in Altenbauna aufgebrochen zu haben. Der polizeibekannte Mann, der auf einem vermutlich gestohlenen Fahrrad unterwegs war, versuchte noch bei seiner Festnahme ein Herointütchen im Mund verschwinden zu lassen.

Eigentümer eines schwarzen Mountainbikes gesucht

Den Aufbruch eines Ford Fiesta in der Straße Am Goldacker beobachteten dortige Anwohner gegen 18 Uhr. Sie verständigten daraufhin die Polizei, informierten über die eingeschlagene Seitenscheibe sowie eine erbeutete Handtasche und gaben eine detaillierte Täterbeschreibung ab. Noch während der Anzeigenaufnahme meldete sich ein Zeuge aus Altenritte. Dieser gab an, eine eingeschlagene Scheibe an einem Opel Corsa in der Straße Am Heimbach bemerkt zu haben. Die anschließende Fahndung verlief gegen 21 Uhr erfolgreich. Beamte des Baunataler Reviers trafen den Mann, auf den die Beschreibung passte, im Bereich der Wilhelmshöher Straße / Altenbaunaer Straße am dortigen Kreisel fest. Der 38-Jährige, der bei der Polizei bereits vielfach wegen Eigentums- und Drogendelikten registriert ist, hatte Einbruchswerkzeug dabei und war mit einem schwarzen Mountainbike des Herstellers Haibike im Wert von etwa 700 Euro unterwegs. Er gab zu den Besitzverhältnissen an, dass er das Fahrrad vor kurzer Zeit im Bachlauf der Bauna gefunden habe. Bislang konnte noch nicht geklärt werden, wem das Markenrad gehört. Die aus dem Ford entwendete Handtasche war bei der späteren Absuche der näheren Umgebung von der Besitzerin wieder vollständig aufgefunden worden. Aus dem Opel, in dem sich gepackte Umzugskartons befanden, fehlte den Opfern zu Folge nichts.

Beamte verhinderten Schlucken eines Herointütchens

Der 38-Jährige muss sich nun wegen dem Verdacht des Autoaufbruchs in zwei Fällen und der Fundunterschlagung verantworten. Zudem fertigten die Baunataler Polizisten eine Strafanzeige wegen illegalen Besitzes von Heroin. Er hatte nämlich bei der Festnahme versucht, ein Tütchen Heroin herunterzuschlucken, um es vor den Beamten zu verbergen. Die Polizisten konnten allerdings noch rechtzeitig eingreifen und den 38-Jährigen darin hindern. Eine Blutprobe, die ein Arzt später auf dem Revier abnahm, soll nun Aufschluss geben, welche Drogen und in welcher Menge der Tatverdächtigen bereits zuvor konsumierte.

Die weiteren Ermittlungen führen nun die Beamten der für Autoaufbrüche zuständigen Operativen Einheit Kassel. Sie prüfen, ob der 38-Jährige auch für weitere Autoaufbrüche in der Vergangenheit in Frage kommt. Die Ermittler bitten den Eigentümer des schwarzen Mountainbikes, sich unter Tel. 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Torsten Werner -Pressestelle- Polizeihauptkommissar 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell