Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

11.08.2015 – 13:17

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Habichtswald-Ehlen: Wolfhager Polizisten stellten Einbrecher auf frischer Tat; 21-Jähriger war in Gärtnerei eingebrochen

Kassel (ots)

Einen mutmaßlichen Einbrecher konnten Beamte der Polizeistation Wolfhagen am frühen Dienstagmorgen nach kurzer Flucht noch in unmittelbarer Nähe des Tatobjekts, einem Gärtnereibetrieb im Habichtswalder Ortsteil Ehlen, stellen und vorläufig festnehmen.

Besitzer wachte durch verdächtige Geräusche auf

Der im Wohnhaus neben dem Gewächshaus lebende Besitzer war gegen 4:10 Uhr durch verdächtige Geräusche aufgewacht und hatte aus einem Fenster des Wohnhauses den Lichtschein einer Taschenlampe im Hauptgewächshaus gesehen und schemenhaft eine Person wahrgenommen. Daraufhin alarmierte er sofort über Notruf die Polizei. Neben Funkwagen der Polizeistation Wolfhagen wurden von der Leitstelle der Polizei in Kassel auch Einsatzkräfte des Polizeireviers Süd-West zum Tatort entsandt. Als die Polizisten nach wenigen Minuten am Tatort eintrafen, wollte sich der junge Mann gerade mit dem bereitgestellten Diebesgut aus dem Staub machen. Als er die Beamten bemerkte, ließ er seine Beute stehen und versuchte zu flüchten. Polizeibeamte aus Wolfhagen stellten ihn nach kurzer Flucht durch Gestrüpp und unwegsames Gelände etwa 100 Meter vom Tatort entfernt kurz vor Erreichen der Bundesstraße 251. Der 21-Jährige ließ sich ohne Widerstand festnehmen.

Alle Ecken durchsucht

Wie die Wolfhager Schutzleute in ihrem Tatortbericht festhielten, hatte der 21-Jährige ein Toilettenfenster eingeschlagen und war auf diesem Weg ins Gewächshaus eingedrungen. Im Gebäude durchwühlte er zahlreiche Gegenstände auf der Suche nach verwertbarem Diebesgut und stellte ein paar geringwertige Dinge aus der Gärtnerei in einem Plastikeimer zum Abtransport bereit. Im Eingangsbereich warf er eine geöffnete und leere Registrierkasse auf den Boden und durchsuchte auch hier alle Ecken nach Verwertbarem.

Blutentnahme wegen Verdacht auf Drogen

Polizeibeamte des Reviers Süd-West übernahmen den Festgenommenen und brachten ihn zum Revier nach Baunatal. Ein Alko-Test verlief negativ. Nachdem aber ein Drogenvortest positiv anschlug, wurde beim Tatverdächtigen eine Blutentnahme durchgeführt. Nach Abschluss der polizeilichen Sofortmaßnahmen wurde der Tatverdächtige am Morgen wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Einbruchsdiebstahls eingeleitet, das von der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Wolfhagen bearbeitet wird.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell