Das könnte Sie auch interessieren:

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

10.08.2015 – 12:30

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Vellmar-Obervellmar: Ertappte Ladendiebin konnte sich losreißen und fliehen; Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls

Kassel (ots)

Am Samstagabend um kurz nach 19 Uhr erwischte ein Mitarbeiter eines Geschäftes in einem Einkaufszentrum in der Straße Lange Wender in Obervellmar eine junge Ladendiebin, als sie gerade den Markt mit einer Tasche voller Diebesgut über einen Lieferanteneingang verlassen wollte. Sie konnte zunächst festgehalten und an der Flucht gehindert werden. Der Aufforderung, die gestohlene Ware los zu lassen, kam sie aber nicht nach. Der Mitarbeiter musste ihr mit erheblicher Kraftaufwendung die Tasche mit dem Diebesgut entreißen, um sie zu sichern. Dabei konnte die Tatverdächtige über ein Eisentor, das zudem mit Stacheldraht gesichert war, in Richtung Parkplatz fliehen. In der Tasche befanden sich Parfümerie-Artikel im Gesamtwert von rund 670,- Euro.

Die mutmaßliche Ladendiebin, gegen die nun wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls ermittelt wird, soll etwa 25 Jahre alt, zirka 180 bis 185 Zentimeter groß und schlank gewesen sein. Der Zeuge vermutet, dass es sich um eine Osteuropäerin gehandelt hat. Sie habe lange, glatte, dunkelblonde Haare gehabt und sei zur Tatzeit mit einem orangefarbenen T-Shirt und einer kurzen Hose bekleidet gewesen. An den Füßen trug sie hautfarbene Ballerinas, von denen sie einen Schuh (Größe 40) bei der Flucht verlor. Die weiteren Ermittlungen erfolgen durch das Polizeirevier Nord in Vellmar. Hinweise zur Tat oder auf die gesuchte Person nimmt das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561 - 9100, entgegen.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung