Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

13.07.2015 – 14:13

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Tatverdächtiger Drogenhändler festgenommen; 23-Jähriger in U-Haft

Kassel (ots)

Am Freitag nahmen Fahndungsbeamte der Kasseler Polizei zwei Männer im Alter von 23 und 26 Jahren fest, von denen der jüngere im Verdacht steht, Betäubungsmittel insbesondere an Jugendliche im Kasseler Stadtgebiet und Vellmar verkauft zu haben. Der 23-Jährige ist seit Samstag in U-Haft, der 26-Jährige wieder auf freiem Fuß.

23-Jähriger hatte Drogen und Waffen dabei

Wie die Beamten der Fahndungsgruppe der Polizeiautobahnstation Baunatal berichteten, kontrollierten sie am frühen Freitagmittag die beiden Männer in der Holländischen Straße im Bereich des Hauptfriedhofs. Bei der Überprüfung stellten sie beim 23-Jährigen über 80 g Amphetamin, knapp 70 Ecstasy-Tabletten und kleinere Mengen LSD und Marihuana sowie mehrere Hundert Euro Bargeld sicher. Zudem hatte er einen Schlagring, ein Einhandmesser und Pfefferspray bei sich. Einen festen Wohnsitz hat der 23-Jährige nicht. Er nächtigt nach eigenem Bekunden in der Kasseler Wohnung des ebenfalls vorläufig festgenommen 26-Jährigen. Die Durchsuchung der Wohnung führte zum Auffinden von weiteren Betäubungsmitteln. Die Beamten stellten knapp 40 g Amphetamin und 70 g Streckmittel fest.

U-Haftbefehl für 23-Jährigen

Den Ermittlern des für Drogendelikte zuständigen K 34 der Kripo Kassel zu Folge, steht der 23-Jährige im Verdacht, in der Vergangenheit, insbesondere an Jugendliche, Betäubungsmittel verkauft zu haben. Der 23-Jährige muss sich nun wegen dem Verdacht der gewerbsmäßigen Abgabe von Betäubungsmitteln an unter 18-Jährige verantworten. Er ist am Samstag auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft einem Haftrichter am Amtsgericht Kassel vorgeführt worden, der einen U-Haftbefehl gegen ihn erließ. Den 26-Jährigen entließen die Ermittler des K 34 auf freien Fuß.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar

   - Pressestelle - 

Tel.: 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung