Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

POL-PDNW: Tuning-Kontrollen - Beeindruckendes oder eher bedenkliches Ergebnis?!

Neustadt/Weinstraße (ots) - Polizistinnen und Polizisten aus dem Bereich der Polizeidirektion Neustadt, der ...

12.06.2015 – 12:19

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Niederzwehren: Aufmerksamer Anwohner bemerkt Kupferdiebe; Polizei fasst Täter auf frischer Tat

Kassel (ots)

Am Donnerstagabend konnten Beamte des Polizeireviers Süd-West, nach einem Hinweis eines aufmerksamen Anwohners, Kupferdiebe auf frischer Tat antreffen und festnehmen.

Gegen 22.00 Uhr meldete sich ein Anwohner aus dem Dornröschenpfad in Kassel bei einer vorbeifahrenden Streife des Polizeireviers Süd-West und gab an, dass er zwei Männer dabei beobachtet habe, wie diese mit Kupferrohren vom Grundstück der Hausnummer 12 auf das Gelände der Dorothea-Viehmann-Schule in der Korbacher Straße gegangen sind.

Die Beamten überprüften daraufhin den Schulhof und trafen dort auf zwei 39- und 41 Jahre alte Männer aus Kassel. Neben den Männern stand eine Tasche mit Kupferrohren. An einem Baum standen weitere Kupferrohre. Die Täterbeschreibung des Anwohners deckte sich mit einem der angetroffenen Männer. Auf Befragen, woher die Kupferrohre stammen würden, gaben beide an, dass diese bereits auf dem Schulhof gelegen hätten und sie nicht wissen würden, wer sie dort deponiert habe.

Die beiden 39 und 41 Jahre alten Männer wurden auf das Revier gebracht. Dort wurde eine Atemalkoholkontrolle durchgeführt. Diese förderte zu Tage, dass einer der Männer einen beachtlichen Wert von 2,13 Promille hatte.

Woher die entwendeten Kupferrohre genau stammen, muss noch ermittelt werden. Die beiden Männer erwartet nun eine Anzeige wegen Verdacht des Diebstahls.

Frank Kramer -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel.: 0561 - 910/1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung