Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

02.06.2015 – 13:13

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Espenau-Mönchehof: Verkehrsunfall nach Vorfahrtsverletzung: 47-jährige Autofahrerin kam verletzt ins Krankenhaus

Kassel (ots)

Eine vermutlich leicht verletzte 47 Jahre alte Autofahrerin, zwei nach dem Unfall nicht mehr fahrbereite Autos und ein Sachschaden von etwa 6.000,- Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls heute Vormittag gegen 9:45 Uhr im Espenauer Ortsteil Mönchehof. Wie die Polizeibeamten des Reviers Nord anschließend in ihrem Unfallbericht festhielten, wollte die 47-jährige Espenauerin mit ihrem Fahrzeug von der vorfahrtsberechtigten Thüringer Straße (Vorfahrtsregelung rechts vor links) in die Goethestraße einbiegen. Dabei wurde sie offenbar von einer 78 Jahre alten Autofahrerin aus Espenau übersehen, die zu diesem Zeitpunkt die Goethestraße aus Richtung Kreisstraße 34 kommend in Richtung Hohenkirchener Straße befuhr und ihr die Vorfahrt hätte gewähren müssen. Beide Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich zusammen. Dabei verletzte sich die 47-Jährige und wurde vom Rettungsdienst zur Untersuchung und Abklärung ihrer möglichen Verletzungen ins Klinikum nach Kassel gebracht. Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die 78-Jährige blieb unverletzt. Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es infolge des Unfalls nicht.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung