Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-PDKH: Brand im sogenannten "Völkerring" in der Rüdesheimer Straße in Bad Kreuznach - sechs Personen leicht verletzt

Bad Kreuznach - Rüdesheimer Straße (ots) - Am 19.03.2019 gegen 21:48 Uhr meldet ein Anwohner, dass ein Haus ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

01.06.2015 – 10:44

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel
Autobahn A7: Zu schnell, unter Drogeneinfluss und vermutlich ohne Führerschein Streife der Autobahnpolizei zieht 24-jährigen Serben aus dem Verkehr

Kassel (ots)

Weil er in einem Baustellenbereich der A 7 zwischen dem Autobahnkreuz Kassel-Mitte und der Abfahrt Kassel-Nord im 80-er Bereich mit etwa 110 Stundenkilometern deutlich zu schnell unterwegs war, fiel am Montagmorgen gegen 1:30 Uhr ein mit seinem Pkw in Richtung Norden fahrender junger Mann einer Funkwagenbesatzung der Polizeiautobahnstation Baunatal auf. An der Abfahrt Kassel-Nord stoppten die Polizisten das Auto mit Frankfurter Kennzeichen. Als die Beamten dem 24-jährigen Serben gegenüber standen konkretisierte sich sofort der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Drogen am Steuer gesessen hatte. Ein auf freiwilliger Basis durchgeführter Drogenvortest bestätigte den Verdacht der Beamten. Der 24-Jährige musste anschließend mit zur Blutentnahme. Für den Wagen konnte er anstelle der Fahrzeugpapiere lediglich eine Zulassungsbescheinigung für eine Frankfurter Baufirma vorlegen. Auch einen Führerschein hatte der junge Mann nicht dabei, behauptete aber, dass er eine serbische Fahrerlaubnis besitze. Nur wisse er derzeit nicht, wo sich die befinde. Diesbezüglich wurde ihm eingeräumt, den Führerschein in den nächsten Tagen einer Polizeidienststelle zur Prüfung vorzulegen. Gegen den 24-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Er wurde außerdem darüber belehrt, dass er aufgrund des Drogenverdachts zunächst in den nächsten 24 Stunden kein Auto mehr fahren darf. Die Beamten stellten den Wagen in der Nähe der Autobahnabfahrt ab und behielten den Schlüssel ein.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung