Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel mehr verpassen.

22.05.2015 – 10:47

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel : Flinker Trickdieb wollte erneut zuschlagen; 68-Jähriger bemerkt Trickdiebstahl rechtzeitig

Kassel (ots)

Bereits in unserer am Mittwoch veröffentlichten Pressemeldung berichteten wir von einem flinken Trickdieb, der mit einem Wechseltrick einen 64-jährigen Mann in Oberzwehren um 230,- Euro erleichterte. Vermutlich derselbe Täter versuchte am gestrigen Nachmittag in Kassel mit dem gleichen Trick einen 68-Jährigen um sein Geld zu bringen. Dieser bemerkte den Trickdiebstahl noch rechtzeitig. Der unbekannte Täter konnte fliehen.

Gegen halb zwei Nachmittag wurde der 68-jährige Mann aus Kassel in der Goethestraße von dem unbekannten Täter angesprochen, ob er ihm zwei Euro wechseln könnte. Während der Rentner in seinem Portemonnaie nach Kleingeld suchte, kam der Täter dem Mann körperlich immer näher und redete ständig auf den Mann ein, um ihn abzulenken. Ohne, dass der Geschädigte es bemerkte, entnahm der Täter mit flinken Handbewegungen 60,- Euro Bargeld in Form von drei 20,- Euro Banknoten. Als der Rentner sein Portemonnaie wieder einstecken wollte, bemerkte er das Fehlen der Scheine. Geistesgegenwärtig griff der Mann nach der Krawatte des Täters und forderte resolut die Rückgabe des Geldes, woraufhin die 60,- Euro plötzlich auf den Boden fielen. Während sich der Mann nach dem Geld bückte, flüchtete der Täter über die Murhardstraße in Richtung Friedrich-Ebert-Straße.

Der 68-Jährige konnte den Täter wie folgt beschreiben: männlich, ca. 1,70m groß, ca. 50 Jahre alt, südländische Erscheinung, kräftige Statur, gepflegtes Äußeres, sprach mit ausländischen Akzent. Zur Tatzeit war der Täter mit einem hellblauen Anzug und einem weißen Hemd mit pinkfarbener Krawatte bekleidet.

Die Polizei rät: Lassen Sie keine unbekannten Personen an ihre Geldbörse oder Handtasche. Trickdiebe versuchen unter fadenscheinigen Begründungen oder unter dem Deckmantel der Hilfsbereitschaft, Sie auf diese Weise unbemerkt zu beklauen.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu diesem Fall geben können, sich beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel unter 0561-9100 zu melden.

Frank Kramer -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel.: 0561 - 910/1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel