Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel mehr verpassen.

20.05.2015 – 10:16

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Innenstadt: Rentner wird von dreistem Einbrecher überrascht -Polizei bittet um sachdienliche Hinweise-

Kassel (ots)

Am Dienstagmorgen kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Kasseler Innenstadt zu einem versuchten Wohnungseinbruch. Ein 79-jähriger Bewohner wurde von dem Täter in seinem Schlafzimmer überrascht. Der Täter konnte unerkannt fliehen. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Gegen acht Uhr drang ein unbekannter Täter durch ein geöffnetes Fenster in eine Wohnung in der Friedrich-Engels-Straße ein. Der Mann ging dann ungeniert durch das Wohnzimmer zum Schlafzimmer der Bewohner, wo er einen Nachtisch öffnete. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der 79-jährige Inhaber der Wohnung noch im Bett. Seine Frau hielt sich zu diesem Zeitpunkt schon im Badezimmer auf.

Der überraschte 79-Jährige sprach den Täter sofort an, was dieser in der Wohnung zu suchen hätte. Dieser antwortete unter einer fadenscheinigen Begründung, dass die Wohnungstür aufgestanden hätte, und er lediglich nach dem Rechten schauen wollte. Der misstrauische Rentner verlangte daraufhin den Ausweis des Mannes. Da dieser vorgab keinen Ausweis dabei zu haben, schrieb der dreiste Täter seine angeblichen Personalien auf einen Zettel und verließ die Wohnung durch die Wohnungstür.

Der 79-jährige Rentner konnte den Täter wie folgt beschreiben: männlich, ca. 1,75m groß, 20-25 Jahre alt, zurückgekämmte längere dunkle Haare, vermutlich Südländer, sprach akzentfrei Deutsch. Zur Tatzeit war der Täter mit einem dunklen Sweat-Shirt und einer blauen Jeans bekleidet.

Die Polizei Kassel bittet Zeugen, die Hinweise zu diesem Fall oder zu dem unbekannten Einbrecher geben können, sich bei der Polizei Kassel unter 0561-9100 zu melden.

Frank Kramer -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel.: 0561 - 910/1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell