Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Erstmeldung: Banküberfall am Bebelplatz; Tatverdächtiger in Tatortnähe festgenommen

Kassel (ots) - Vor etwa einer Stunde ereignete sich in der Friedrich-Ebert-Straße am Kasseler August-Bebel-Platz ein Banküberfall. Unter Vorhalt eines Messers erbeutete der maskierte Täter gegen 10.15 Uhr Bargeld in bislang unbestimmter Höhe. Er flüchtete anschließend aus der Bank in Richtung Wilhelmshöher Allee.

Die aus der Bank verständigte Leitstelle der Kasseler Polizei entsandte sofort mehrere Funkstreifen an den Tatort. Einer Streifenbesatzung gelang in Tatortnähe die Festnahme eines Tatverdächtigen, der der abgegebenen Beschreibung glich.

Das für Banküberfälle zuständige Kommissariat 11 der Kasseler Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Es wird nachberichtet.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar 0561 / 910 - 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: