Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Folgemeldung zur Unfallflucht auf Wolfhager Straße: 61 Jahre alter Fußgänger schwer verletzt; Polizei sucht weitere Zeugen

Kassel (ots) - (Sehen Sie bitte auch unsere Pressemeldung von Donnerstagabend, 22.01 Uhr: "Kassel: Unfallflucht mit verletztem Fußgänger; nach Zeugenhinweisen konnte der alkoholisierte Pkw-Fahrer festgenommen werden".)

Die Beamten der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel suchen im Zusammenhang mit dem schweren Verkehrsunfall von gestern Abend, bei dem ein Autofahrer einen Fußgänger in der Wolfhager Straße, Höhe Hausnummer 22 erfasst hatte und anschließend geflüchtet war, weitere Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben. Den Unfallermittlern liegen Informationen vor, wonach mehrere Verkehrsteilnehmer an der Unfallstelle anhielten, die möglicherweise für die Polizei wichtige Beobachtungen gemacht hatten. Da diese möglichen Zeugen den Ermittlern nicht bekannt sind, werden sie gebeten, sich bei der Kasseler Polizei zu melden.

61-jähriger Fußgänger schwer verletzt

In Ergänzung unserer Pressemeldung von gestern ist der 61 Jahre alte Fußgänger, der auf dem Gehweg an der Wolfhager Straße gegenüber des Standorts der Feuerwehrwache von einem Auto erfasst wurde, in Folge des Anpralls schwer verletzt worden. Er war mit Kopfverletzungen von einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht worden.

42 Jahre alter Autofahrer dringend tatverdächtig

Zeugenhinweisen zu Folge ereignete sich der Unfall gegen kurz vor 18 Uhr. Zu dieser Zeit war ein Autofahrer mit seinem silberfarbenen Opel auf der Wolfhager Straße stadtauswärts unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache war der Opel nach rechts auf den dortigen Gehweg gesteuert worden, wo dieser den 61-Jährigen erfasste. Anschließend fuhr der Unfallverursacher weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Ein Zeuge konnte den Wagen zunächst verfolgen und das amtliche Kennzeichen notieren. Nachdem das Auto aus den Augen verloren wurde, war es später von einem Polizeibeamten im Bereich des Holländischen Platzes entdeckt und weitergemeldet worden, der nach dem Dienst auf dem Nachhauseweg war. Eine Funkstreife des Polizeireviers Mitte stoppte das Fahrzeug, am Steuer saß ein alkoholisierter 42 Jahre alter Autofahrer aus Kassel. Nach der Blutentnahme auf der Dienststelle stellten die Beamten seinen Führerschein und den Unfallwagen sicher.

Weitere Zeugen gesucht

Die Unfallfluchtermittler der Verkehrsinspektion Kassel bitten Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen machen können, sich unter 0561 / 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar 0561 / 910 - 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: