Das könnte Sie auch interessieren:

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

POL-STD: Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski?

Stade (ots) - Mit einer Öffentlichkeitsfahndung sucht die Bremervörder Polizei aktuell nach dem 50-jährigen ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

09.10.2014 – 09:31

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Fuldatal-Simmershausen: Unfall auf Kasseler Straße: 30 Minuten Vollsperrung

Kassel (ots)

Am gestrigen frühen Abend ereignete sich auf der Kasseler Straße im Fuldataler Ortsteil Simmershausen ein Verkehrsunfall zwischen zwei Autos, bei dem beide Beteiligte, eine 67-Jährige aus Fuldatal und ein 39-Jähriger aus Vellmar, verletzt wurden. Die Kasseler Straße musste nach dem Unfall wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten für etwa 30 Minuten voll gesperrt werden.

Widersprüchliche Angaben, ob Blinker gesetzt oder nicht

Die Unfallbeteiligten äußerten sich zur Unfallursache unterschiedlich. Die 67-Jährige gab an, den Blinker links gesetzt zu haben. Der 39-Jährige, der den Pkw der Fuldatalerin überholt hatte, widersprach diesen Angaben. Der Unfall hatte sich wie folgt zugetragen: Die 67-Jährige war gegen 17 Uhr mit ihrem Wagen auf der Kasseler Straße unterwegs und fuhr in Höhe der Straße "Im Ellenbach" nach links auf ein Privatgrundstück. Der 39-Jährige überholte zu dieser Zeit den Pkw der 67-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. In Folge des Anpralls war das Auto des Vellmarers nach links und der Pkw der Fuldatalerin nach rechts von der Fahrbahn geschleudert. Beide Fahrzeuge stießen jeweils am Fahrbahnrand gegen die festen Grundstückseinfriedungen der jeweiligen Privatgrundstücke rechts und links der Straße. Sowohl die 67-Jährige, als auch der 39-Jährige wurden vorsorglich von Rettungswagen in Kasseler Krankenhäuser gebracht. Den Gesamtsachschaden bezifferten die Beamten mit über 16.000,- Euro.

Die weitere Unfallsachbearbeitung, insbesondere die Klärung der Unfallursache hat die Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Nord übernommen.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung