Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Folgemeldung 1 - Abschlussmeldung: Kassel - Autobahn A 7: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 7 zwischen Kassel Nord und Kassel Ost

Kassel (ots) - Auf die Erstmeldung von 00:35 Uhr wird hingewiesen.

Die Unfallstelle ist geräumt. Der Stau hat sich aufgelöst. Seit ca. 01:00 Uhr sind in beiden Fahrtrichtungen die beiden rechten Fahrsteifen wieder freigegeben. Die jeweils linken Fahrstreifen bleiben voraussichtlich noch bis mindestens 14.08.2014, 15:00 Uhr gesperrt.

Der an dem Unfall beteiligte LKW (Sprinter) aus Diepholz wurde von einem 57jährigen Mann aus Achim / Landkreis Verden geführt. In dem Unfallbeteiligten PKW aus Cuxhafen befanden sich ein 49jähriger Mann (Fahrer) aus Ichenhausen / Landkreis Günzburg, eine 45jährige Frau Otterndorf / Landkreis Cuxhaven und deren 7jährige Tochter.

Der durch den Unfall entstandene Gesamtschaden wird von den aufnehmenden Beamten der Autobahnpolizei Baunatal auf ca. 54.200,- EUR geschätzt. Nähere Angaben zu der Unfallursache können zur Zeit nicht gemacht werden.

Reinhardt, PHK

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 0561-910 0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Während der Regelarbeitszeit
Pressestelle
Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: