Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

POL-ME: 19-jähriger Langenfelder nach Angriff schwer verletzt: Polizei sucht Zeugen - Monheim - 1901093

Mettmann (ots) - In der Nacht zu Samstag (19. Januar 2019) ist ein 19 Jahre alter Langenfelder vor einer ...

13.08.2014 – 13:41

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Unfall in der Tannenstraße: Auto rutscht auf Ölspur in den Gegenverkehr - Wer hat Öl verloren?

  • Bild-Infos
  • Download

Kassel (ots)

Die Unfallfluchtgruppe sucht nach dem Verursacher einer Ölspur in der Tannenstraße, die zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkws am vergangenen Montag geführt hatte. Wer kann Angaben zum Verursacher der Ölspur machen?

Eine 22 Jahre alte Autofahrerin aus Fritzlar befuhr mit vier weiteren annähernd gleichaltrigen Mitfahrerinnen am Montagabend gegen 17.30 Uhr die Tannenstraße in stadtauswärtige Richtung. Auf ihrer Fahrbahn befand sich eine Ölspur. Im Bereich einer Kurve hinter der Brücke, die über Bahngleise führt, verlor sie beim Abbiegen aufgrund der Ölspur die Kontrolle über ihren roten VW-Golf II und geriet in den Gegenverkehr. Dort stieß sie frontal mit dem schwarzen Golf V einer ihr entgegen kommenden 33 Jahre alten Fahrerin aus Homberg zusammen. Zum Glück wurde bei dem Unfall keine Beteiligte verletzt, jedoch entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden, den die unfallaufnehmenden Beamten des Polizeireviers Mitte mit insgesamt 4.500 Euro beziffern. Beide beschädigten Golf-Modelle waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (Sehen Sie auch das im Anhang dieser Meldung über OTS veröffentlichte Foto der Unfallstelle.)

Zeugen, die Hinweise zum Verursacher der Ölspur geben können, werden gebeten, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. Die Ermittlungen führt die zuständige Unfallfluchtgruppe der Kasseler Verkehrsinspektion.

Sabine Knöll Kriminalhauptkommissarin 0561 - 910 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel