Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

11.08.2014 – 12:00

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Verdacht des Straßenraubes und auf Drogenhandel: Funkstreife nahm drei Verdächtige noch in Tatortnähe fest

Kassel (ots)

Drei junge Männer im Alter von 21,20 und 17 hat die Besatzung eines Funkwagens des Polizeireviers Kassel-Mitte am Sonntagmorgen gegen 5:40 Uhr auf der Erzberger Straße in Kassel vorläufig festgenommen. Die Drei sollen kurz zuvor gegen 5:10 Uhr einen 23-Jährigen aus Dippach (Wartburgkreis) kurz nach Verlassen einer Diskothek in der Werner-Hilpert-Straße überfallen und beraubt haben. Der Geschädigte hatte sich unmittelbar nach der Tat telefonisch bei der Polizei gemeldet und den Raub mitgeteilt. Während der Fahndung erkannte er aus dem Funkwagen heraus die drei Verdächtigen wieder.

Wie der 23-Jährige in seiner Vernehmung beim Kriminaldauerdienst der Kasseler Kripo angab, sei er zusammen mit einem Freund in der Nacht zum Sonntag gegen Mitternacht mit dem Zug in Kassel angekommen. Beide hätten eine Disko in der Werner.-Hilpert-Straße besucht und dort gefeiert. Um kurz nach 5 Uhr habe er allein die Diskothek kurz verlassen, um frische Luft zu schnappen. Nachdem er einige Meter um die Ecke in die Erzberger Straße gegangen sei, hätte ihn die Dreiergruppe attackiert. Zwei der Männer hätten ihn an den Armen festgehalten, während der Dritte ihm mit der flachen Hand mehrfach ins Gesicht geschlagen hätte. Dann habe der Schläger ihm seine Panzerhalskette aus Edelstahl und ein dazu passendes Armband abgenommen. Nachdem die Täter von ihm abgelassen hatten, sei er wieder zurück in Richtung Diskothek gelaufen und habe die Polizei angerufen.

Die drei aus Kassel (2) und Baunatal stammenden Tatverdächtigen machten zur Tat vor der Polizei keine Angaben. Die geraubten Schmuckstücke konnten bei ihnen nicht mehr aufgefunden werden. Bei dem 21-Jährigen fanden die Polizeibeamten aber noch rund 18 Gramm Cannabis, verpackt in zwölf verkaufsfertige Portionen. Das Rauschgift wurde sichergestellt. Gegen alle Drei wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des gemeinschaftlichen schweren Raubes eingeleitet, der 21-Jährige muss sich außerdem wegen Drogenbesitzes und des Verdachts auf Drogenhandel verantworten. Die drei Festgenommenen mussten nach Abschluss der polizeilichen Sofortmaßnahmen am Sonntagmorgen mangels Haftgründen wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung