Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Wilhelmine-Hoffarth-Straße: Falscher Polizist erbeutet bei 85-Jähriger Schmuck im Wert von 150.000 Euro

Kassel (ots) - Ein dreister Trickdieb, der sich gegenüber einer 85-Jährigen als Polizist ausgab, hat in der Wohnung der Rentnerin hochwertigen Schmuck im Wert von rund 150.000 Euro sowie eine geringe Summe Bargeld erbeutet.

Den Angaben der 85-Jährigen gegenüber den am Tatort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte und des Kriminaldauerdienstes in einer ersten Befragung zufolge, war die 85-Jährige heute Mittag gegen 13 Uhr mit ihrem Rollator auf dem Weg nach Hause. Gerade als sie in ihre Wohnung an der Wilhelmine-Hoffarth-Straße zurückgekehrt war, erhielt sie einen Anruf eines angeblichen Polizisten, der sie fragte, ob sie den Einbruch in ihre Wohnung schon bemerkt habe. Kurz darauf klingelte es an der Wohnungstür und ein Mann gab sich ihr gegenüber als Kripo-Beamter aus. Er zeigte ihr auch eine Art Dienstausweis, woraufhin sie ihn in die Wohnung ließ. Der angebliche Kripo-Beamte forderte die 85-Jährige auf, ihm die Stellen in der Wohnung zu zeigen, wo sie ihren Schmuck und das Bargeld aufbewahre. Dabei ging er mit der Rentnerin durch sämtliche Räume und ließ sich von ihr alles zeigen. Als er dann verschwand, stellte sie fest, dass ihr kompletter Schmuck samt größerer Schmuckschatulle sowie ein geringer Bargeldbetrag fehlten. Die zur Tatortaufnahme eingesetzten Beamten gehen davon aus, dass ein Mittäter durch die zu diesem Zeitpunkt wohl noch offen stehende oder angelehnte Wohnungstür gefolgt war und die Wertsachen unbemerkt klaute, während der falsche Kripo-Beamte die Bewohnerin beschäftigte.

Der Täter soll etwa 30 bis 40 Jahre alt sein und eine stämmige Figur haben. Er trug eine Brille mit eckigem, dunklem Rahmen. Zur Tatzeit war er insgesamt dunkel gekleidet und trug auf dem Kopf eine dunkle Baseballkappe. Er sprach Hochdeutsch.

Zeugen, die Hinweise zur Tat, zu den Tätern oder aber zum Verbleib der Diebesbeute geben können, werden gebeten, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. Die Ermittlungen führt das für Trickdiebstähle zuständige Kommissariat K 21/22 der Kasseler Kripo.

Sabine Knöll Kriminalhauptkommissarin 0561 - 910 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: