Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: A 44 zwischen Zierenberg und Breuna: 27-jähriger Kasseler bei Alleinunfall schwer verletzt

Kassel (ots) - Schwere aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen erlitt heute früh um 5:50 Uhr ein 27 Jahre alter Autofahrer aus Kassel bei einem Alleinunfall auf der A 44 Kassel-Dortmund zwischen den Anschlussstellen Zierenberg und Breuna in Fahrtrichtung Dortmund. Wie die Polizeiautobahnstation Baunatal in ihrer Verkehrsunfallanzeige festhielt, verlor der 27-Jährige auf halber Strecke zwischen der Tank- und Rastanlage Bühleck und der Abfahrt Breuna bei Regen und nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. In Autobahnmitte prallte er gegen mehrere Elemente der dort installierten Schutzplanke. Dabei wurde der 27-Jährige schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte den Kasseler zur stationären Behandlung ins Krankenhaus nach Warburg/Westfalen, sein Wagen musste abgeschleppt werden. Andere Verkehrsteilnehmer wurden nicht in den Unfall verwickelt. Der Gesamtschaden soll nach Einschätzung der Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal bei etwa 6.800,- Euro liegen.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: