Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Pressemitteilung zur WED-Sommerkampagne 2014: Sicherheitsberater für Senioren informieren sich über wirksamen Einbruchschutz

Symbolfoto zum Thema Wohnungseinbruch,Quelle: www.polizei-beratung.de

Kassel (ots) - (Beachten Sie bitte auch das beigefügte Foto zum Themenfeld Wohnungseinbruchsdiebstahl (WED), bitte mit der Quellenangabe www.polizei-beratung.de verwenden)

Im Bereich der Stadt Kassel sind seit November 2014 zwölf Sicherheitsberater für Senioren tätig. Nachdem sie von der Präventionsdienststelle des Polizeipräsidiums Nordhessen im Rahmen einer Schulungsveranstaltung Grundinformationen zu verschiedenen Kriminalitätsfeldern erhielten, stehen sie ihren Altersgenossen ehrenamtlich mit Rat und Tat zur Seite.

Ob in Vereinen, bei Quartierstreffen oder anderweitig im persönlichen Lebensumfeld geben sie den Betroffenen wertvolle Tipps und stellen die Verbindung für eingehende Fachberatungen der Präventionsexperten der Polizei her. Häufig führen Einbrüche im persönlichen Wohnumfeld sowie im Verwandten- und Bekanntenkreis zu einer besonderen Betroffenheit, die über die eigene Sicherheit der Wohnung nachdenken lässt. Ein wirksamer Einbruchschutz bedeutet eine Reduzierung von Einbrüchen und somit mehr Lebensqualität. Die Sicherheitsberater für Senioren wurden Ende Juli im Polizeiladen in Kassel über das Zusammenwirken von richtigem Verhalten und technischen Sicherungsmöglichkeiten zur Verhinderung von Wohnungseinbruchsdiebstählen informiert. Gewohnt aufgeschlossen und engagiert nahmen sie die Fachauskünfte entgegen, die sie an Menschen in ihrem Alter weiter geben werden.

Gerade ältere Menschen haben ein hohes Sicherheitsbedürfnis. Wirksamer Einbruchschutz ist möglich und für sie besonders bedeutsam! Die Präventionsdienststelle des Polizeipräsidiums Nordhessen bietet hierzu kostenlose Beratungen im Polizeiladen in Kassel, Wolfsschlucht 5, Montags - Freitags in der Zeit von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr, an. Den Polizeiladen können Sie in dieser Zeit unter der Telefonnummer 0561/17171 erreichen.

Die nordhessische Polizei möchte weitere Sicherheitsberater für Senioren für diese ehrenamtliche Tätigkeit im Bereich der Stadt, dem Landkreis Kassel als auch den Landkreisen Werra-Meißner, Waldeck-Frankenberg sowie Schwalm-Eder gewinnen. Daran interessierte Menschen können Informationen über den Polizeiladen erhalten.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: