Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Abschlussmeldung zu den zwei Bränden im Herkules-Bauwerks: Weltkulturerbe unbeschädigt, Sachschaden etwa 10- 15.000,- Euro

Kassel (ots) - (Beachten Sie bitte auch unsere bisherigen Meldungen von 9:21 Uhr und 11:01 Uhr, www.polizeipresse.de)

Das Herkules-Bauwerk mit der Herkules-Statue, Teil des Weltkulturerbes im Bergpark Kassel-Wilhelmshöhe, ist bei den vorsätzlichen Brandstiftungen zum Glück nicht beschädigt worden. Ermittler des für Brände zuständigen K 11 der Kasseler Kripo haben im Laufe des Tages weitere Ermittlungen am Herkules-Bauwerk geführt. Unbekannte Täter waren im Zeitraum zwischen gestern Abend 17 Uhr und heute Morgen 7 Uhr in das Bauwerk eingedrungen und hatten vermutlich in den frühen Morgenstunden an zwei Stellen Feuer gelegt. Im großen Gewölbe in der zweiten Etage des Bauwerks wurde dabei ein Elektro-Schaltkasten, der für die laufenden Bauarbeiten benötigt wird, durch das Feuer komplett zerstört. Am Zugang zur Herkules-Statue, der zweiten Brandstelle, setzten der oder die Täter ein Töpfchen mit einer Brennpaste ein und legten Matten darüber. An dieser Stelle wurden Glaselemente im Zugangsbereich zur Herkules-Statue zerstört. Der Gesamtschaden wird von den Ermittlern aktuell auf etwa 10 bis 15.000,- Euro geschätzt.

Alle regulären Zugangsmöglichkeiten zu dem Bauwerk waren ordnungsgemäß verschlossen. Aufbruchspuren fanden sich nirgends. Die Ermittler gehen nach der Aufnahme des Tatorts davon aus, dass der oder die Täter über eines der Baugerüste in das Bauwerk gelangt sind und auch so den Tatortbereich wieder verlassen haben. Das Kommissariat 11 der Kasseler Kripo ermittelt wegen Sachbeschädigung durch Feuer. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder auf tatverdächtige Personen geben können, melden sich bitte beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561 - 9100.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: