Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

01.08.2014 – 14:52

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Erstmeldung: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Kreuz Kassel-West und Dreieck Kassel-Süd; Vollsperrung wegen Landung des Rettungshubschraubers

Kassel (ots)

Gegen 14:30 Uhr meldeten Verkehrsteilnehmer der Leitstelle der Polizei in Kassel einen vermutlich schweren Verkehrsunfall auf der A 44 Dortmund - Kassel zwischen dem Autobahnkreuz Kassel-West und dem Autobahndreieck Kassel-Süd. Dabei sollen vermutlich mindestens zwei Personen verletzt worden sein. Für die Landung des Rettungshubschraubers ist die A 44 derzeit zwischen dem Autobahnkreuz KS-West und dem Dreieck Kassel-Süd voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt ab dem Kreuz Kassel-West über die A 49 in Richtung Autobahnkreuz Kassel Mitte zur A 7.

Es wird nachberichtet.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung